Kultur

Unwetter: Herner „NachtFlottMarkt“ nach drinnen verlegt

Der erste „NachtFlottMarkt“ der Herner Flottmann-Hallen hätte eigentlich „Open Air“ stattfinden sollen. (Symbolbild)

Der erste „NachtFlottMarkt“ der Herner Flottmann-Hallen hätte eigentlich „Open Air“ stattfinden sollen. (Symbolbild)

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Herne.  Der „NachtFlottMarkt“ an den Herner Flottmann-Hallen wird wegen der drohenden Unwetter nicht „Open Air“, sondern im Foyer stattfinden.

Der „NachtFlottMarkt“ an den Flottmann-Hallen (Straße des Bohrhammers 5) findet am Freitag, 24. Juni, nicht wie geplant „Open Air“ auf dem Außengelände vor dem Kulturzelt statt, sondern wird in das Foyer der Flottmann-Hallen verlegt. Grund sind laut Veranstalter die „unsicheren Wettervorhersagen verbunden mit Unwetter-Warnungen“. Mit Ausnahme der Verlegung wird die Veranstaltung aber wie geplant von 18 bis 23 Uhr stattfinden können.

Kultur in Herne - lesen Sie auch:

Der „NachtFlottMarkt“ ist ein Novum im Programm der Flottmann-Hallen, die dafür mit dem Herner Theater Kohlenpott und dem Jugendkulturpreis HERbert kooperiert. Künstler, Kunsthandwerkerinnen, aber auch Privatpersonen und Vereine bieten bei dem Kulturmarkt ihre Waren feil. Für musikalische Untermalung sorgt das Team von Herbert Art Remix, welches den Besucherinnen und Besuchern über Kopfhörer selbst produzierte Musik bietet.

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Interessierte unter www.flottmann-hallen.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herne / Wanne-Eickel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben