Busunfall

Unfall mit Bus in Herne fordert sieben Verletzte

Eine Pkw-Fahrerin hatte dem Bus die Vorfahrt genommen.

Eine Pkw-Fahrerin hatte dem Bus die Vorfahrt genommen.

Foto: Bolsmann

Herne.   Beim Unfall, der sich am Donnerstagmorgen in der Herner Innenstadt ereignet hat, sind sieben Personen verletzt worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim Unfall, der sich am Donnerstagmorgen in Herne-Mitte ereignet hat, sind sieben Personen verletzt worden. Lebensgefahr bestehe jedoch in keinem Fall, berichtet die Polizei.

Das ist der bisherige Ermittlungsstand: Gegen 10 Uhr sind auf der Von-der-Heydt-Straße ein Bus der Linie 323 der HCR und ein Pkw zusammengestoßen. Ursache war, dass die 67-jährige Autofahrerin dem Bus die Vorfahrt genommen hatte.

Beim Zusammenstoß wurden sieben Fahrgäste verletzt. Vier von ihnen wurden ins Krankenhaus gebracht, einer musste zur stationären Behandlung dort bleiben. Die drei anderen Verletzten wollten selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 5500 Euro.

Für die Dauer der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme leitete die HCR zehn Buslinien aus Richtung Bahnhof über die Neustraße um und richtete dort eine provisorische Haltestelle als Ersatz für die Haltestelle an der Bebelstraße ein. Nach Angaben der HCR wurde die Strecke kurz nach 11 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben