Veranstaltungen

Strünkeder Advent in Herne bietet ein buntes Programm

Einer der Höhepunkte: das Strünkeder Adventsfest vom 29. November bis 1. Dezember.

Einer der Höhepunkte: das Strünkeder Adventsfest vom 29. November bis 1. Dezember.

Foto: Thomas Goedde / FUNKE Foto Services

Herne.  Der Strünkeder Advent bietet 2019 eine bunte Mischung aus Lesungen, Workshops, Bastelstunden und Theater. Darauf können sich Besucher freuen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Flyer kommt im Großformat daher und hat zudem eine Seite mehr als im Vorjahr. Denn ansonsten wäre nicht genug Platz gewesen, um alle 28 Veranstaltungen des Strünkeder Advents 2019 vom 16. November bis 19. Dezember zu beschreiben.

„Wir haben das Angebot um sechs Termine ausgeweitet“, erläutert Organisatorin Andrea Prislan. Das Programme des Strünkeder Advents 2019 beinhalte eine bunte Mischung aus Theater, Lesungen und Workshops.

Bratapfelbacken im Heimatmuseum Unser Fritz

Besonders wolle man Familien ansprechen, die sich bei den Veranstaltungen auf die Weihnachtszeit einstimmen können. Dazu besteht beispielsweise beim Bratapfelbacken am 16. November im Heimatmuseum Unser Fritz Gelegenheit, ebenso während der vier Weihnachtswerkstätten (16. und 30. November, 7. und 14. Dezember, jeweils von 14 bis 17 Uhr im Schloss und der Städtischen Galerie) oder, wenn man sich am 6. Dezember um 16 Uhr auf Schloß Strünkede einfindet, um Jessica Burri zu lauschen. Die Opern- und Konzertsängerin wird Geschichten vorlesen, die sich mit den Nächten von Weihnachten bis zu Dreikönige befassen.

Besinnlich und informativ geht es zu, wenn sich Birgit Poppe am 14. Dezember von 14 bis 17 Uhr unter dem Titel „Geheimnisvolles Kerzenlicht“ mit der Bedeutung des Licht in Kunst und Kultur auseinandersetzt. Etwa einen Monat vorher ist die Autorin schon einmal zu Gast im Schloss. Am 16. November stellt sie ihr neues Buch vor, das im Oktober erscheint: „Frauen feiern Weihnachten“. Das Fest feiert die ganze Familie, heißt es in der Ankündigung, „und doch haben Frauen eine ganze besondere Beziehung zu dem glänzenden Fest“.

„Ugly Sweaters“: Originelle Tradition aus Amerika

Wenn im Übrigen Kinder glänzende Sterne basteln wollen oder Engelfiguren, dann haben sie am Nachmittag des Donnerstag, 28. November, dazu die Möglichkeit. Einer originellen Tradition aus den USA können sich Mädchen und Jungen an den beiden Vortagen widmen. „Ugly Sweaters“, also hässliche Pullover, sind in Amerika ein Spaß in der Vorweihnachtszeit.

Dazu gehören passende Kekse. Kinder, die am Dienstag und Mittwoch, 26. und 27. November (jeweils 16 bis 18 Uhr), in der Weihnachtsbäckerei des Heimatmuseums Unser Fritz zu Gast sind, werden die Rezepte ausprobieren, so Dozentin Ingrid Janssen, die mit Andrea Prislan das Programm des Strünkeder Advents vorbereitet. Kreativität und Fantasie können junge Gäste auch beim Mandala-Malen am Samstag, 23. November (10 bis 16.30 Uhr), unter Beweis stellen. Es seien allerdings keine 08/15-Vorlagen, sondern große Leinwände, die für den Umgang mit Farbe bereit stünden.

Außergewöhnliche Geschenke sind zum Fest sehr beliebt. Am Samstag, 23. November (10.30 Uhr bis 13 Uhr), und am Samstag, 7. Dezember (11 bis 13.30 Uhr), haben Jung und Alt die Chance, ausgedienten Ausstellungsbannern ein zweites Leben zu ermöglichen, sei es beispielsweise als Tasche oder Beutel. Für professionelle Hilfe bei dieser Upcycling-Aktion ist gesorgt.

Theaterstück „Von ObenDrüber und UntenDrunter“

Diejenigen, die gern mal im Advent eine Bastelstunde einlegen, können am Donnerstag, 12. Dezember (16 bis 18 Uhr), Lieblingstassen selbst bemalen oder am Dienstag und Mittwoch, 3. und 4. Dezember (jeweils 16 bis 18 Uhr), Kerzen verzieren. Steckenpferdchen mit Hilfe von (alten Socken) gestalten oder aus Filz Schmuckschnüre für die Fensterdeko herstellen, auch das gehört zum vielseitigen Veranstaltungsreigen.

Die Zeit des Bergbaus lässt das Theaterstück „Von ObenDrüber und UntenDrunter“ lebendig werden. Wie es damals in den Familien und auf der Zeche war, das setzen die Darsteller am Sonntag, 24. November, um 17 Uhr im Heimatmuseum in Szene. Anschließend können die Gäste mit Sängerin Jean Lennox bekannte Winter- und Weihnachtslieder intonieren. Aus gegebenem Anlass wird das Steigerlied nicht fehlen.

Die Planer des Strünkeder Advents haben schließlich auch an die gedacht, die sich mit Präsenten zum Fest Zeit lassen. Am Donnerstag, 19. Dezember, kann man im Schloss von 16 bis 17 Uhr ein „Weihnachtsgeschenk in letzter Minute“ anfertigen. Etwas Duftendes wird es dieses Mal sein, mehr wollen die Veranstalter noch nicht verraten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben