Alarmstufe Gas

Stadtwerke Herne: Gasversorgung ist nach wie vor gesichert

Die Bundesregierung hat die Alarmstufe Gas ausgerufen. In Herne ist die Versorgung laut Stadtwerke aber nicht gefährdet.

Die Bundesregierung hat die Alarmstufe Gas ausgerufen. In Herne ist die Versorgung laut Stadtwerke aber nicht gefährdet.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Herne.  Nachdem die Bundesregierung die Alarmstufe Gas ausgerufen hat, versichern die Stadtwerke: Die Gasversorgung in Herne ist zurzeit gesichert.

Die Gasversorgung der Stadt Herne ist zurzeit gesichert. Das teilen die Herner Stadtwerke am Freitag, 24. Juni, mit, nachdem das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz am Donnerstag, 23. Juni, die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen hatte.

Nachrichten aus Herne – lesen Sie auch:

Der „konsequente Schritt der Bundesregierung“ sei nachvollziehbar, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Ausrufung der Alarmstufe habe für die Kundinnen und Kunden aber keine direkten Auswirkungen. Privathaushalte sowie Krankenhäuser und andere sensible Einrichtungen seien nach wie vor besonders geschützt. Um die Lage in Herne auch zukünftig schnell und zuverlässig einschätzen zu können, hätten die Stadtwerke einen Krisenstab einberufen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herne / Wanne-Eickel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben