Kommunalwahl

SPD Wanne: Zwei klare Sieger und eine dicke Überraschung

SPD-Ratsfraktions-Vize Volker Beck - hier bei einem Stadtteilfest in Wanne - soll auch 2020 für den Ortsverein Wanne ins Rennen gehen. Der Sozialausschussvorsitzende setzte sich in einer Kampfabstimmung deutlich gegen Herausforderin Anna Sieber durch.

SPD-Ratsfraktions-Vize Volker Beck - hier bei einem Stadtteilfest in Wanne - soll auch 2020 für den Ortsverein Wanne ins Rennen gehen. Der Sozialausschussvorsitzende setzte sich in einer Kampfabstimmung deutlich gegen Herausforderin Anna Sieber durch.

Foto: Ralph Bodemer / FUNKE Foto Services

Herne.  Die SPD Wanne schickt Volker Bleck und Frank Salzmann ins Rennen für die Ratswahl. Bei den Bezirkskandidaten gab es eine faustdicke Überraschung.

Der SPD-Ortsverein Wanne hat am Donnerstagabend Volker Bleck (68) und Frank Salzmann (40) als Ratsdirektkandidaten für die beiden Wanner Wahlkreise nominiert. Bei der Aufstellung der Bezirkskandidaten für die Kommunalwahl im September 2020 gab es im „Wanner Hof“ eine faustdicke Überraschung.

Ratsherr Bleck setzte sich deutlich mit 47 zu 18 Stimmen gegen Anna Sieber durch. Die im Ortsverein bisher unbekannte 35-Jährige hatte erst in der Versammlung verkündet, dass sie antreten wird. Zur Kandidatur ermuntert worden war sie vom bisherigen Wanner Ratsherr Peter Worbs.

Hotte Schröder soll die SPD im Bezirk vertreten

Der 75-jährige hatte anschließend ebenfalls das Nachsehen: Worbs verlor in der Abstimmung für die Kandidatur im zweiten Wanner Wahlkreis mit 14 zu 49 Stimmen gegen den Ex-Bezirksverordneten Frank Salzmann. Das letzte Wort über die Direktkandidaten der SPD in Herne hat die Wahlkreiskonferenz der Partei im Dezember.

Für die Bezirksvertretung Wanne stellte die SPD überraschend Mondritter Horst „Hotte“ Schröder auf. Der parteilose 57-Jährige wurde für Platz 3 der Bezirksliste des Ortsvereins nominiert - hinter Uta Linnemann und Hans-Georg Lange. Er sei vom Ortsvereinsvorstand zur Kandidatur aufgefordert worden, sagte Schröder am Rande der Veranstaltung zur WAZ.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben