Sparkasse

Sparkassen-Kunden ärgern sich über Gebührenerhöhung

Die Sparkasse erhöht in vielen Bereichen die Gebühren, das ärgert eine Reihe von langjährigen Kunden.

Die Sparkasse erhöht in vielen Bereichen die Gebühren, das ärgert eine Reihe von langjährigen Kunden.

Foto: www.blossey.eu

Herne.   Die Gebührenerhöhung der Sparkasse bei verschiedenen Kontomodellen ärgert Kunden. Auch die Preise für Online-Banking und Schließfächer steigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Ankündigung der Sparkasse, zum Jahreswechsel bei verschiedenen Kontomodellen die Gebühren zu erhöhen, stößt bei einigen Kunden auf Verärgerung. Zum Hintergrund: Die Sparkasse will die Gebühren für das Basiskonto um 50 Cent auf drei Euro im Monat anheben. Beim Kontomodell Giro-Kompakt erhöht das Kreditinstitut das monatliche Entgelt um einen Euro.

Diese Erhöhungen fallen nach Meinung von Daniel Enseling „noch moderat“ aus. Nach seinen Worten erhöht die Sparkasse die Gebühr für das Giro-Online-Konto von 2,50 Euro auf 4,50 Euro. Enseling: „Das entspricht einer Preissteigerung von 80 Prozent.“ Er fragt sich, warum der Preis bei unveränderter Leistung und vollautomatischem Zahlungsverkehr angehoben werden sollte. Den Anstieg um 80 Prozent hält er für ungerechtfertigt.

Anja Crämer ärgert sich über den Anstieg der Gebühren für das Schließfach. Das habe in der Vergangenheit pro Jahr 25 Euro gekostet, ab 2016 sollen 48 Euro fällig werden. „Der Brief, der uns letzte Woche ins Haus flatterte, ließ uns erst an einen Druckfehler glauben“, so Crämer. Dies sei eine satte Erhöhung um 92 Prozent. Auf Nachfrage, ob es sich um einen Tippfehler handele, habe sie zur Antwort bekommen, dass die Schließfächer nun nach Volumen berechnet würden und es Wartelisten dafür gebe. Crämer: „Wir sind langjährige Sparkassen-Kunden, aber diese Unverschämtheit ist ein Schlag ins Gesicht.“

Sparkassen-Sprecher Jörg Velling verteidigte die Preiserhöhungen. Das Unternehmen stelle in regelmäßigen Abständen verschiedene Dinge auf den Prüfstand. Ein Ergebnis: Die Gebühren für die Schließfächer seien im Vergleich zu den Wettbewerbern sehr niedrig gewesen, nun habe man sie auf das Wettbewerbsniveau angepasst. Insgesamt bewegten sich die Preisanpassungen in einem normalen Rahmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (14) Kommentar schreiben