Programm

Sommerferien: Spiel und Spaß in den Herner Jugendzentren

Die städtischen Mitarbeiter haben die Ferienaktionen organisiert (v.l.n.r.): Marion Heuer, Petra Drescher, Heike Borgwardt, Gerhard Stoll, Margarete Germaine und Alexandra Tisch.

Foto: Stadt Herne

Die städtischen Mitarbeiter haben die Ferienaktionen organisiert (v.l.n.r.): Marion Heuer, Petra Drescher, Heike Borgwardt, Gerhard Stoll, Margarete Germaine und Alexandra Tisch. Foto: Stadt Herne

Herne.   In den Herner Jugendzentren ist in den Sommerferien einiges los. Hier haben wir die Angebote zusammengefasst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Freitag gibt es Zeugnisse, und es beginnen die lang ersehnten Ferien. Damit für Schülerinnen und Schüler, die daheim bleiben, keine Langeweile aufkommt, stellen die Kinder- und Jugendzentren ein umfangreiches Programm auf die Beine. Die Einrichtungen locken mit vielen spannenden Aktionen. Die Angebote im Einzelnen:


Traumschiff Heisterkamp: Das Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum „Heisterkamp“ in Eickel sticht in den ersten beiden Ferienwochen mit dem Motto „Kreuzfahrt mit dem Traumschiff Heisterkamp“ in See. Die Kinder simulieren eine Mittelmeerreise durch Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland und die Türkei, mit Bord- und Länderprogramm.
Natur pur in Sodingen: Mit dem Motto „Natur pur! – Die Wache blüht auf“ gestaltet das städtische Kinder- und Jugendzentrum „Die Wache“ in Sodingen die dritte Ferienwoche. In dieser Woche können die Kinder beispielsweise Gartenmöbel bauen oder ein Graffito aus selbst gesammeltem Moos erstellen.
Englische Woche im Pluto: Während der dritten und vierten Ferienwoche sind im Stadtteilzentrum „Pluto“ in Wanne Jugendliche aus Hernes Partnerstadt Wakefield zu Besuch. Mit ihnen wird viel gemeinsam unternommen, zum Beispiel ist ein Besuch der Cranger Kirmes und die Teilnahme an verschiedenen Workshops geplant. Das Motto lautet: „#Mischen is Pluto“.
Kreativ-Naturwoche: Die vierte Ferienwoche steht im Jugendtreff „Am Freibad“ unter dem Zeichen „Kreativ-Naturwoche“. In dieser Woche können die Kinder dort mit verschiedenen Materialien arbeiten. Sie unternehmen auch einen Ausflug zum Kindernachmittag während der Cranger Kirmes und sind im Wananas zu Gast.
Abenteuer auf dem Hasenkamp: „Komm mit uns ins Abenteuerland“ heißt es in der fünften Ferienwoche auf dem Abenteuerspielplatz „Hasenkamp“ in Herne-Mitte. Klettern in einem Niedrigseilgarten sind ebenso vorgesehen wie eine spannende Schnitzeljagd.
Kampf ums runde Leder: Die letzte Ferienwoche dreht sich alles um den Fußball. Denn am 23. August und am 24. August treten Mannschaften aus den städtischen Einrichtungen bei einem Fußballturnier auf dem Abenteuerspielplatz gegeneinander an.
Ausflüge: Darüber hinaus laden die Einrichtungen zu zahlreichen Ausflügen ein, bei denen es noch freie Plätze gibt. Der „Hasenkamp“ besucht zum Beispiel am 20. Juli den Erlebnispark Irrland nahe der holländischen Grenze. „Die Wache“ will Winnetou und Old Shatterhand treffen und fährt am 22. August zu den Karl-May-Festspielen in Elspe. Viele der Angebote sind kostenlos, nähere Informationen und Möglichkeit, sich zu den Touren anzumelden gibt es in den einzelnen Einrichtungen.


>> WEITERE INFORMATIONEN: Die Adressen

Jugendtreff am Freibad: WAN 50621, Am Freibad 30, www.jugendtreff-am-freibad.de

Jugendzentrum Die Wache: HER 6 14 28, Mont-Cenis-Straße 292, info@diewacheherne.de

Heisterkamp: WAN 375591, Heisterkamp 62, www.facebook.com/Wanne.Eickel.Herne/

Pluto: Wilhelmstr. 89a, WAN 655657,
www.pluto.herne.de

Abenteuerspielplatz Hasenkamp: WAN 44082, Im Hasenkamp 24, asp@herne.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik