Blaulicht

Herne: Auto prallt gegen Haus – Frau tot aus Wrack geborgen

Die Polizei hat nach einem schweren Unfall in Herne die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei hat nach einem schweren Unfall in Herne die Ermittlungen aufgenommen.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Herne.  In Herne hat es einen schweren Autounfall gegeben: Eine Frau (72) wurde tot aus einem Autowrack geborgen. Ein Mann (74) kam ins Krankenhaus.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Herne ist am Donnerstag, 12. Mai, eine Frau aus Herne (72) in einem Auto ums Leben gekommen. Ein 74-jähriger Mann wurde schwer verletzt.

Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei fuhr der 74-jährige Herner gegen 16.45 Uhr auf der Mont-Cenis-Straße stadteinwärts. Kurz hinter der Abzweigung Börsinghauser Straße verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw sowie einem Baum. Durch den Aufprall überschlug sich der Pkw, kollidierte mit einer Hauswand auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite und blieb dort auf dem Fahrzeugdach liegen.

Herne: Straße stundenlang gesperrt

Der Fahrer und seine 72-jährige Beifahrerin wurden in dem schwer verformten Fahrzeug eingeklemmt und mussten befreit werden. Der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus; nach derzeitigem Stand kann eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei. Die Frau konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. Die Mont-Cenis-Straße war im Bereich der Unfallstelle für den Zeitraum der Unfallaufnahme bis etwa 20.00 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats zur Unfallursache dauern an, heißt es abschließend.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herne / Wanne-Eickel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben