Auseinandersetzung

Schlägerei vor Imbiss in Wanne-Eickel mit 20 Beteiligten

Zwei Gruppen haben sich vor einem Imbiss eine Schlägerei geliefert.

Zwei Gruppen haben sich vor einem Imbiss eine Schlägerei geliefert.

Foto: Ingo Otto

Herne.   Mit sechs Fahrzeugen ist die Polizei in Wanne-Eickel angerückt: Zwei Gruppen gerieten in Streit. Daraus entwickelte sich eine Schlägerei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor einem Imbiss auf der Hauptstraße in Wanne-Eickel haben sich am Mittwochabend zwei Gruppen eine Schlägerei geliefert. Ein Beteiligter wurde verletzt.

Wie Polizeisprecher Marco Bischoff gegenüber der WAZ berichtet, waren etwa 20 Menschen an der Auseinandersetzung beteiligt, zwei wurden verletzt. Der Polizei sei es schließlich gelungen, die Situation zu beruhigen.

Grund für Streit noch nicht geklärt

Der Grund für den Streit gegen 20.15 Uhr in Höhe des Buschmannshofs sei noch nicht geklärt, heißt es. Fest stehe nur, dass plötzlich zwei Gruppen vor einem Imbiss in Streit gerieten. Die Beteiligten seien zum Teil stark alkoholisiert gewesen.

Bei der Schlägerei, die schließlich entstanden sei, seien zwei Personen leicht verletzt worden; einem Beteiligten sei mit einem Messergriff auf den Kopf geschlagen worden.

Viele Anrufer, sagt Polizeisprecher Bischoff, hätten der Polizei die Auseinandersetzung gemeldet. Sie sei deshalb mit insgesamt sechs Fahrzeugen ausgerückt – und habe die Situation beruhigen können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben