Emscherstraße

Schimmelbefall: Stadt Herne versiegelt vier Wohnungen

Diese und drei weitere Wohnungen im Haus Emscherstraße 80 hat die Stadt für unbewohnbar erklärt. Der Vermieter muss die Schäden nun beseitigen.

Diese und drei weitere Wohnungen im Haus Emscherstraße 80 hat die Stadt für unbewohnbar erklärt. Der Vermieter muss die Schäden nun beseitigen.

Foto: loc

Herne.  Nach Ablauf einer Frist an den Vermieter im Wohnblock Emscherstraße hat die Stadt reagiert und vier Wohnungen gesperrt. Wie es nun weitergeht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Stadt hat vier Wohnungen im Gebäude Emscherstraße 80 in Wanne nach Ablauf einer Frist an den Vermieter für unbewohnbar erklärt.

Nach einem Rohrbruch in der Heizung des von zehn Mietparteien bewohnten Hauses hatte die Verwaltung das Wohnungsunternehmen aufgefordert, die massiven Mängel spätestens bis Montag, 9. Dezember, zu beseitigen. Da dies nicht geschehen sei, seien vier Wohnungen in dem Gebäude für unbewohnbar erklärt und versiegelt worden. Erst nach Beseitigung der Schäden und einer Freigabe durch die Stadt dürften Mieter wieder in diese Wohnungen

Stadt will weiter Druck auf Altro Mondo machen

Die Heizungsanlage in dem Haus funktioniere zwar inzwischen wieder. Aber: Der in vier Wohnungen festgestellte Schimmelbefall mache eine weitere Nutzung bis auf weiteres unmöglich, so die Stadt. Altro Mondo bringe drei Mietparteien in anderen Wohnungen des Wanner Wohnblocks Emscherstraße unter. Eine vierte Mietpartei stehe kurz vor dem Umzug in einen anderen Stadtteil. In einer fünften, weniger betroffenen, Wohnung werde im Einvernehmen mit dem Mieter der Schaden so beseitigt, dass er die Wohnung nicht verlassen müsse.https://www.waz.de/staedte/herne-wanne-eickel/keine-heizung-schimmel-herne-stellt-vermieter-ultimatum-id227765065.html

„Wir halten den Druck auf das Unternehmen hoch und handeln zum Schutz der Mieter“, erläutert Stadtrat Johannes Chudziak die nun eingeleiteten Schritte. Insgesamt wohnen in dem Haus zehn Mietparteien mit 35 gemeldeten Personen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben