Radsportgemeinschaft startet in die neue Saison

Die Radsportgemeinschaft (RSG) Herne ist in die neue Saison gestartet. Los ging es mit einer Radtourenfahrt für Renn- und Tourenräder über 40 oder 70 Kilometer in das südliche Münsterland, teilte der Verein mit. Parallel dazu starteten die RSGler eine Country-Tourenfahrt, die die Mountain- und Crossbiker entlang des Rhein-Herne-Kanals und über die Halden Hoheward und Hoppenbruch führte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Radsportgemeinschaft (RSG) Herne ist in die neue Saison gestartet. Los ging es mit einer Radtourenfahrt für Renn- und Tourenräder über 40 oder 70 Kilometer in das südliche Münsterland, teilte der Verein mit. Parallel dazu starteten die RSGler eine Country-Tourenfahrt, die die Mountain- und Crossbiker entlang des Rhein-Herne-Kanals und über die Halden Hoheward und Hoppenbruch führte.

Eigentlich lautete der Titel der Radsportveranstaltung „Fahrt in den Frühling“, allerdings sei es am Sonntag eher eine Fahrt in den eisigen Winter gewesen, berichtet der Verein. Bei minus 4 Grad und einem sehr frischen Wind hätten die Radler vor einer „eisigen Herausforderung“ gestanden. Immerhin 60 Rennradler und 165 Mountainbiker hätten diese Herausforderung angenommen und den kalten Temperaturen sowie dem starken Wind getrotzt.

Auch die Helfer hätten mit dem späten Winter zu kämpfen gehabt, teilt Dieter Frahn von der RSG weiter mit. An den Kontroll- und Verpflegungsstellen seien die Helfer damit beschäftigt gewesen, wärmende Brühe, heiße Getränke und kleine Imbisse herzurichten – und dabei nicht selber zu unterkühlen. Besonders schwierig sei es gewesen, die Nuss-Nougat-Creme streichfähig zu halten.

Außer einer gerissenen Kette und einem defekten Schaltwerk bei zwei Mountainbike-Fahrern habe die Fahrt trotz der schwierigen Rahmenbedingungen ohne weitere Probleme durchgeführt werden können.

Der Kontrollfahrer des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) habe die Veranstaltung mit „sehr gut“ bewertet. Als einziger – aber hoffentlich nicht ganz ernst gemeinter Mangel – sei vom Kontrollfahrer das Fehlen von Heißstrahlern am Streckenrand kritisiert worden.

Jedermann-Touren am 28. April

Die Veranstalter der RSG Herne starteten nun in die Vorbereitungen zur nächsten Radsportveranstaltung für „Jedermänner und -frauen“: Am Samstag, 28. April, geht es laut Verein mit Start und Ziel im Gysenberg auf Strecken über 40, 70, 110, 150 und 210 Kilometern durch das Münsterland. „Dann“, so die Hoffnung, „vielleicht auch bei etwas höheren Temperaturen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik