Comedy

Publikum lacht Tränen über „Lehrerkind“ Bastian Bielendorfer

Bastian Bielendorfer

Bastian Bielendorfer

Foto: Michael May

Herne.   „Das Leben ist kein Pausenhof“: Der Comedian aus Gelsenkirchen wurde am Mittwochabend von den Zuschauern in den Herner Flottmann-Hallen gefeiert.

Ein Familienausflug zur Ostsee und eine Begegnung mit einer Feuerqualle. Ergebnis: „. . . und dann pinkelte mein Vater mich an, und ich meinen Vater. Dann kam unser Hund dazu und pinkelte begeistert uns beide an.“ Überall im ausverkauften Saal wischen sich die Zuschauer Lachtränen weg. „Das Leben ist kein Pausenhof“, sagt Komiker Bastian Bielendorfer, anspielend auf den gleichnamigen Titel seines aktuellen Programms, das am Mittwochabend in den Flottmannhallen so richtig gefeiert wurde.

Autobiografische Geschichten

Der 33-jährige Komiker entstammt einer Lehrerfamilie und hat diesen Umstand und die Geschichten dahinter zu seinem Markenzeichen gemacht. Mittlerweile ist er besser bekannt als „das Lehrerkind“. Er trägt seine größtenteils autobiografischen Geschichten so bildhaft und urkomisch vor, dass man ohne Übertreibung von einer Offenbarung am deutschen Comedy-Himmel sprechen muss.

Bielendorfer hat eine ganz eigene, lockere und witzige Art zu erzählen. Dabei wirkt nichts einstudiert. Es ist „großes Kino“, wie er spontan mit dem Publikum interagiert.

Lehrervater als Telefonjoker bei Jauch

Bielendorfer berichtet beispielsweise von seiner Teilnahme bei der TV-Rateshow „Wer wird Millionär“. Vermeintlich klug wählte er seinen Telefonjoker aus: seinen äußerst gebildeten Vater. Leider hatte der aber keine Ahnung, wie man ein Smartphone bedient. Über das daraus resultierende Chaos berichtet Bielendorfer so lustig, dass es schon früh am Abend durch Lachanfälle im Publikum zu hörbaren Schnappatmungen kommt. So sehr, dass Bielendorfer besorgt fragt, ob zufällig ein Arzt anwesend sei. Es war leider keiner da – aber es haben trotzdem alle überlebt.

„Nur meine Wangen tun vom Lachen sehr weh“, so Sonja Metten. „Ich bin ab jetzt sein Fan“, gab auch Mechthild Ruhnau begeistert an. Bielendorfer hat bereits fünf Bücher über die Thematik „Lehrerkind“ beim Piper-Verlag veröffentlicht, allesamt sind sehr erfolgreich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben