Kundgebungen

Polizei erwartet 400 Menschen bei Demonstrationen in Herne

Wie in den vergangenen Wochen will das „Bündnis Herne“ wieder Flagge zeigen gegen die „besorgten Bürger“.

Wie in den vergangenen Wochen will das „Bündnis Herne“ wieder Flagge zeigen gegen die „besorgten Bürger“.

Foto: OH / WAZ

Herne.  In Herne werden bei Demonstrationen wieder 400 Menschen erwartet. Auslöser sind die „besorgten Bürger“, die erneut durch die Stadt ziehen wollen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An diesem Dienstag, 3. Dezember, finden in Herne wieder Demonstrationen statt. Die „besorgten Bürger“ wollen einmal mehr durch die Innenstadt ziehen. Einmal mehr finden Gegen-Demos statt.

Die Gegenveranstaltungen zu dem Marsch der „besorgten Bürger“ – sie starten neuerdings unter dem Motto „Stark für Herne“ – beginnen wie üblich um 17.30 Uhr vor der Kreuzkirche mit einem ökumenischen Freiluft-Friedensgottesdienst. Vor und vor allem nach dem Rundgang der „besorgten Bürger“ durch die Herner Innenstadt findet auch wieder eine Kundgebung des „Bündnis Herne“ auf der Bahnhofstraße statt, heißt es.

Polizei empfiehlt, den Bereich zu umfahren

Veranstalter und Polizei rechnen mit rund 400 Teilnehmern. Zwischen 17.30 und 20 Uhr seien Beeinträchtigungen sowohl des Fußgänger- als auch des Fahrzeugverkehrs auf der Bahnhofstraße, auf dem Westring und den angrenzenden Straßen zu erwarten. Die Polizei versuche, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten: „Wir werden die Versammlungen begleiten und empfehlen, den obigen Bereich zu umfahren“, so ein Polizeisprecher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben