Gewalt

One Billion Rising: Herner Frauen tanzen gegen Gewalt

Uta Bücking (Bildmitte) tanzt vor beim Flashmob „One Billion Rising“ gegen Gewalt auf dem Robert-Brauner- Platz.

Uta Bücking (Bildmitte) tanzt vor beim Flashmob „One Billion Rising“ gegen Gewalt auf dem Robert-Brauner- Platz.

Foto: Klaus Pollkläsener / Foto Funke Services

Herne.  Eine Milliarde Frauen erhebt sich: Auch in Herne tanzten am Freitag wieder Frauen bei der Aktion „One Billion Rising“ gegen jede Form der Gewalt.

Herzen überall am Valentinstag, doch nicht in jeder Beziehung erleben Frauen und Mädchen Liebe. Gekleidet in Pink, Rot und Orange setzten sie deshalb wieder überall in der Welt am Freitag ein Zeichen gegen Gewalt. „One Billion Rising“: Unter diesem Motto wurde auch auf dem Robert-Brauner-Platz getanzt, nach der Melodie von „Sprengt die Ketten“. Choreografin Uta Bücking gab die Schritte vor.

Jede dritte Frau war schon Opfer von Gewalt

Veranstaltet wurde die Aktion „One Billion Rising“ von der Beratungsstelle Schattenlicht und dem Frauenhaus in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle Herne. Bürgermeisterin Andrea Oehler erinnerte in ihrem Grußwort daran, dass jede dritte Frau schon einmal Opfer von Gewalt war.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben