Hintergründe unklar

Niederländer vor Club von Kugel getroffen und schwerverletzt

Die Ermittlungen nach dem Schuss in Herne dauern an. (Symbolbild)

Die Ermittlungen nach dem Schuss in Herne dauern an. (Symbolbild)

Foto: Archiv/WP/Hartmut Breyer

Herne.   Ein Mann zückt vor einem Nachtclub eine Waffe und schießt zum Boden. Das 34-jährige Opfer wird am Fuß getroffen und schwerverletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor einem Nachtclub in Herne ist ein 34-jähriger Niederländer am Sonntagmorgen von einer Kugel getroffen worden. Nach Polizeiangaben war es am Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr vor der Lokalität an der Heerstraße zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten gekommen.

Im Verlauf des Streits zückte ein Mann eine scharfe Waffe und schoss damit in Richtung des Bodens. Der Niederländer wurde am Fuß getroffen und schwer verletzt. Der 34-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Hintergründe des Vorfalls und auch der Auseinandersetzung im Vorfeld sind derzeit noch völlig unklar. Offen ist nicht nur, um was für eine Waffe es sich gehandelt hat und ob das Opfer gezielt oder von einem Querschläger getroffen wurde. Der 34-Jährige konnte noch nicht zum Sachverhalt befragt werden.

Drei Männer im Alter von 28 bis 38 Jahren aus Munster, Gladbeck und Sendenhorst nahm die Polizei vorläufig fest. Wem von ihnen die Waffe gehört und wer geschossen haben soll, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 11 zu melden: 0234/909-4441.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben