Stadtwerke

Neues System für Heizkostenabrechnung in Herne vorgelegt

Wenn die Wettervorhersagen stimmen, dürften die Heizungen demnächst wieder aufgedreht werden. Die Stadtwerke Herne bieten ein neues System für die Heizkostenabrechnung an.

Wenn die Wettervorhersagen stimmen, dürften die Heizungen demnächst wieder aufgedreht werden. Die Stadtwerke Herne bieten ein neues System für die Heizkostenabrechnung an.

Foto: Andrea Warnecke / dpa-tmn

Herne.  Mit der Installation einer neuen Funktechnik wollen die Stadtwerke Herne Heizkostenabrechnungen erleichtern. Worum es konkret geht.

Die Stadtwerke bieten ein neues System zur Heizkostenabrechnung an. Dazu befragte die WAZ den zuständigen Stadtwerke-Experten Gerhard Hoffman.

Wie sieht das Angebot aus?

Die Stadtwerke installieren eine Funktechnik, die monatlich alle Verbrauchswerte für Wärme und Warmwasser erfasst. Die Daten werden dann sicher, übersichtlich und für den Kunden transparent in einem Online-Portal hinterlegt.

Welche Vorteile hat das System?

Es müssen keine Termine zum Ablesen der Daten koordiniert werden und dem Kunden flattert auch keine komplizierte Papierrechnung mehr ins Haus. Wenn es Rückfragen geben sollte, steht der Kundenservice der Stadtwerke bereit.

Welche Kundenklientel hat einen besonderen Nutzen?

Für Wohnungsbaugesellschaften und private Vermieter bedeutet das System eine enorme Arbeitserleichterung. Das Online-Portal bietet die Möglichkeit, Daten zum Objekt einfach zu pflegen und auszuwerten. Auf Wunsch regeln die Stadtwerke auch die Abrechnung mit den Mietern.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben