Die Kino-Ecke

Neu in der Herner Filmwelt: Smells like Springsteen-Spirit

In „Blinded by the Light“ wird Javed (re.) von den Songs Bruce Springsteens beflügelt - zu sehen im VHS-Filmforum.

In „Blinded by the Light“ wird Javed (re.) von den Songs Bruce Springsteens beflügelt - zu sehen im VHS-Filmforum.

Foto: Warner Brothers

Herne.  Warum in der Herner Filmwelt Endzeitstimmung herrscht, der Horror schon vor Halloween spürbar wird und Bruce Springsteen Teenager beflügelt.

Nie war die Herner Filmwelt stärker am Puls der Zeit: Das Lichtspielhaus am Berliner Platz zeigt Filme passend zur aktuellen Weltuntergangsstimmung, zu Halloween und zum neuen Album von Bruce Springsteen.

Neustart der Woche

„Greenland“ ist kein Science-Fiction-Film über das Erringen der absoluten Mehrheit der Grünen im Jahr 2029, sondern ein Endzeit-Drama (obwohl: für einige dürfte es da kaum einen Unterschied geben ...). US-Regisseur Rick Roman Waugh („Angel Has Fallen“) lässt einen apokalyptischen Kometenregen auf die Erde niedergehen. In der Hauptrolle: Gerard Butler (FSK ab 12).

Und sonst?

Ebenfalls zum Bundesstart in der Filmwelt am Berliner Platz 7-9: die US-Horrorkomödie „The Mortuary - Jeder Tod hat eine Geschichte“ (ab 16) und am Sonntag um 15 Uhr in der „Kids-Club-Preview“ der Animationsfilm „Yakari“ (ab 0).

VHS-Filmforum

Die Wochenreihe von VHS und Filmwelt meldet sich mit „Blinded by the Light“ aus der Herbst(ferien)pause zurück: In Maggies Thatchers England der 80er-Jahre wird ein britischer Teenager mit pakistanischen Wurzeln durch Songs von Bruce Springsteen dazu ermutigt, seinen Weg zu gehen - zu sehen am Montag um 17.30 Uhr und Mittwoch um 20.15 Uhr (ab 12).

Die Top 3

Die besten Endzeitdramen: 1. „Die Nacht der lebenden Toten“ von George A. Romero ((1968), 2. „The Road“ von John Hillcoat ((2009; noch besser: die Buchvorlage von Cormac McCarthy), 3. „Melancholia“ von Lars von Trier (2011).

Der Lieblingsfilm

Sein Favorit „Abgeschnitten“ sei nach einer Vorlage von Sebastian Fitzek gedreht worden und „nichts für schwache Nerven“, erklärt CDU-Politiker und Polizeibeamter Frank Heu (56). „Ein spannender Psychothriller mit Top-Schauspielern wie Moritz Bleibtreu und Lars Eidinger“, schwärmt der bekennende Krimileser.

Der Auswärtstipp

Die Geschichte einer jungen Tänzerin als Rausch aus Schmerz, Tanz und Pyromanie: Der chilenische Spielfilm „Ema“ ist unter anderem im Casablanca im Bochumer Bermudadreieck zu sehen (ab 16). loc

Weitere Berichte aus Herne und Wanne-Eickel finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben