Mittelalter

Mittelalterspektakel steigt auf Schloß Strünkede in Herne

Die Show des Drachen Fangdorn begeistert beim Mittelalterspektakel vor allem die kleinen Besucher.

Die Show des Drachen Fangdorn begeistert beim Mittelalterspektakel vor allem die kleinen Besucher.

Foto: Sündenfrei

Herne.  Feuerspeiende Drachen, kämpfende Ritter und vieles mehr erwartet die Besucher am Wochenende: Am Schloß Strünkede steigt ein Mittelalterspektakel.

Zurück in die Vergangenheit: So heißt es am Wochenende auf Schloß Strünkede. Von Freitag, 13. bis Sonntag, 15. September, findet in Baukau zum 13. Mal das große Mittelalterspektakel statt. Besucher erwartet ein feuerspeiender Drache, Ritterkämpfe, Gaukelei und Musik.

Los geht es beim Mittelalterspektakel am Karl-Brand-Weg am Freitag mit einer Konzertnacht: Um 17 Uhr eröffnet die Herner Band „Märchenmond“ das musikalische Spektakel auf der Parkbühne. Gegen 19 Uhr, so heißt es in einer Ankündigung weiter, spielen Katja Moslehner und Band auf. Die Frontsängerin der Band „Faun“ stellt in Herne ihr erstes Soloalbum vor. Neben eigenen Songs präsentiert sie Faun-Klassiker wie „Federkleid“ oder „Gold und Seide.“

Piratitüde aus dem karibischen Osnabrück

Den Höhepunkt der Nacht der Spielleute bilden „Mr. Hurley und die Pulveraffen.“ Im Programm heißt es dazu: „Die Folk-Piraten aus dem karibischen Osnabrück schließen würdig an ihr letztes Top-Ten-Album an und legen mit ,Leviathan’ eine Show hin, die einen die tosende Brise spüren und die Gischt schmecken lässt. Geschichten von den Freunden und Gefahren der Seefahrt, mal tanzbar und mal erzählerisch, mal zum Lachen, mal zum Nachdenken und oft alles gleichzeitig, aber immer Grog’n’Roll mit Piratitüde“. Bis 23 Uhr geht die Party am Freitagabend.

Der Freitag und Samstag steht ganz im Sinne der Familie. Rund 200 Stände inklusive Ritterlager warten auf die Gäste. Kinder können bei vielen Handwerkern zusehen oder selber aktiv werden. Bogenschießen, Karussell und Sterntaler-Leiter sorgen für Abwechslung. „Wenn die Ritter in voller Rüstung über den Platz laufen, ist das für die Kinder immer besonders spannend“, sagt Kristin Georg, Sprecherin der Organisatoren von Sündenfrei.

Drache Fangdorn bewacht sein Gold

Bei den Ritterturnieren können Besucher erleben, wie rau es damals zuging. Ein Höhepunkt für die Kleinen sei der Drache Fangdorn. Eine Bande Raubritter schickt sich an, sein Gold zu rauben, das er mit Klauen und giftigem Atem bewacht. Ob es ihnen gelingt, erfahren Besucher Samstag und Sonntag je um 12, 14, 16 und 18 Uhr.

Auch am Wochenende sorgen Gaukler und Spielleute für Abwechslung und musikalische Unterhaltung. Zwei Mal am Tag zeigt ein Falkner seine Tiere in einer Flugshow am Drachenhort. Dort gibt es am Samstagabend um 20.30 Uhr die Feuershow „Flying Pois“ und um 22 Uhr feurige Kämpfe. Natürlich dürfen bei einem Mittelaltermarkt auch der Pestumzug und historische Ausflüge in das Leben des Mittelalters nicht fehlen.

Am Samstag ist das Mittelalterspektakel von 11 bis 24 Uhr geöffnet und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.suendenfrei.de

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben