Revierpark

Mitmachtag im Herner Gysenberg: Viele Aktionen für Kinder

Viel entdecken können Kinder und Jugendliche am Sonntag im Gysenbergpark. Spiel und Sport stehen im Vordergrund. Hier ein Bild aus dem vergangenen Jahr..

Viel entdecken können Kinder und Jugendliche am Sonntag im Gysenbergpark. Spiel und Sport stehen im Vordergrund. Hier ein Bild aus dem vergangenen Jahr..

Foto: Sabine Hahnefeld / FUNKE Foto Service

Herne.  Beim Mitmachtag im Herner Gysenbergpark können Kinder und Jugendliche viel entdecken. Das steht am Sonntag, 15. September, auf dem Programm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unter dem Motto „Komm mach mit!“ laden die Mitgliedsverbände des Herner Stadtjugendrings Kinder und Jugendliche mit ihren Familien für Sonntag, 15. September, in den Gysenbergpark ein. Dort steigt zwischen 14 und 17.30 Uhr zwischen Eishalle und Freizeithaus der große Mitmachtag.

17 Herner Jugendverbände und Initiativen haben mit der Wache Sodingen, der Arche Herne sowie der Stadt und der Kinderanwältin Bibi Buntstrumpf ein abwechslungsreiches Mitmachprogramm zusammengestellt, sagen die Veranstalter. 30 Jahre Kinderrechte: Aus diesem Anlass finden die Kinder zum Beispiel im Zirkuszelt der Kinderanwältin Bibi Buntstrumpf Spiele und Informationen rund ums Thema Kinderrechte. Das Bühnenprogramm gestalten an diesem Tag unter anderem Clown Koepi, eine Turngruppe des TV Börnig, das Jugendorchester des Emscherland-Akkordeon-Orchesters und die Jugendfeuerwehr, heißt es in einer Ankündigung weiter.

Kinder erhalten eine Mitmachkarte

Außerdem auf dem Programm: Basteln, Kletterriesenrutsche, Bewegungsbaustelle, Rollenbahn, Schminkstände, Schatzsuche im Heu, Leitergolf, Spritzenwand der Feuerwehr, Tastspiel, kindgerecht Erste-Hilfe, Hüpfburg, Dosenwerfen, Vier gewinnt und vieles mehr.

Kinder erhalten eine „Mitmachkarte“: Mit Stempeln können sie die Teilnahme an den kostenlosen Aktionen dokumentieren. Wer viele Markierungen hat, kann an einer Verlosung teilnehmen. Um 17 Uhr zieht Bürgermeisterin Andrea Oehler auf der Bühne die Gewinner.

Verzicht auf Luftballonwettbewerb

Im Angebot des Mitmachtags sind außerdem Kuchen, Waffeln und Getränke. Da sich weltweit Kinder und Jugendliche für den Klima-/ Umweltschutz einsetzten, habe der Stadtjugendring beschlossen, zukünftig auf den Luftballonwettbewerb zu verzichten, so die Organisatoren.

Nicht zuletzt lädt der Stadtjugendring Kinder ein, an den Wegen um die Veranstaltungswiesen herum einen Kinderflohmarkt durchzuführen. Neu sei, dass Eltern für ihre Kinder Gebrauchtes verkaufen dürfen, damit die Kinder die Angebote des Mitmachtages nutzen können. Ein Standgeld werde nicht erhoben. Professionelle Händler seien nicht erwünscht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben