Cranger Kirmes

Mann hantiert mit Nunchaku auf Crange und hat Drogen dabei

Mit einem Nunchaku, bekannt aus den Bruce-Lee-Filmen, ist ein 34-Jähriger auf der Cranger Kirmes aufgefallen. (Symbolbild)

Foto: imago

Mit einem Nunchaku, bekannt aus den Bruce-Lee-Filmen, ist ein 34-Jähriger auf der Cranger Kirmes aufgefallen. (Symbolbild) Foto: imago

Herne.   Ein 34-Jähriger ist auf der Cranger Kirmes mit einem Nunchaku aufgefallen. Bei einer Durchsuchung machten Polizeibeamte eine weitere Entdeckung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der Cranger Kirmes hat ein 34-Jähriger laut Polizei "sehr demonstrativ" mit einem Nunchaku hantiert. Als alarmierte Beamte am Montagabend gegen 20.20 Uhr eintrafen, soll der Mann die durch die Bruce-Lee-Filme weltweit bekannt gewordene Schlag- und Würgewaffe in seine hintere Hosentasche gesteckt haben.

Aufgefallen war der Mann zuerst einem Mitarbeiter eines Fahrgeschäfts.

Beamte finden 40 Plastiktütchen mit Marihuana

Bei der anschließenden Durchsuchung machten die Beamten neben der in Deutschland verbotenen Waffe noch eine andere Entdeckung. Rund 40 mit Marihuana gefüllte Plastiktütchen soll der im Kreis Unna lebende Mann bei sich getragen haben. "Damit hatte sich der weitere Kirmesbesuch des Mannes erledigt", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Wegen des Verdachts des Handeln mit Betäubungsmitteln sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde der Mann ins Bochumer Polizeipräsidium gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

  • alle Informationen zur Cranger Kirmes gibt es hier: waz.de/crange
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik