Lesung

Lesungen in gemütlicher Atmosphäre im Kleinen Theater Herne

Rafik Schami bei einem Auftritt in der Herner Kreuzkirche im Februar. Ins Kleine Theater kommt er nicht persönlich: Theatermitglieder lesen aus einem Roman.

Rafik Schami bei einem Auftritt in der Herner Kreuzkirche im Februar. Ins Kleine Theater kommt er nicht persönlich: Theatermitglieder lesen aus einem Roman.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Herne.  Ensemblemitglieder des Kleinen Theaters lesen vor: Die neue Reihe startet am 24. Oktober mit Rafik Schamis Roman „Erzähler der Nacht“.

Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, verwandelt sich das Kleine Theater Herne in ein kuscheliges Wohnzimmer. Dort bekommt das Publikum an ausgesuchten Terminen von Oktober bis Dezember von je zwei Mitgliedern des Theaterensembles spannende Geschichten zu hören. „Es ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei“, versprechen die Theaterfreunde.

Auftakt mit Romanauszügen von Rafik Schami

Los geht es am Samstag, 24. Oktober, um 16 Uhr mit dem „Erzähler der Nacht“ von Rafik Schami. In dem Roman geht es um den Kutscher Salim, den besten Geschichtenerzähler von Damaskus, der auf geheimnisvolle Weise plötzlich verstummt … Die Theatermitglieder Christine und Josef wollen mit Rafik Schami zeigen, dass die Kunst des Märchenerzählens auch für Erwachsene ihren geheimnisvollen Reiz hat.

Am Sonntag, 25. Oktober, um 16 Uhr und am Donnerstag, 29. Oktober, um 19 Uhr folgen zwei Lesungen von Edgar Allan Poe’s „Der schwarze Kater“ mit Carina und Gudrun. Poe gilt als Wegbereiter der modernen Horrorliteratur. „Dabei lotet er in seinen Erzählungen und Gedichten doch vor allem die menschliche Psyche aus“, wissen die Vorlesenden.

Geschichten aus dem sagenhaften Ruhrgebiet

Im November nimmt das Kleine Theater die Zuhörer mit auf eine Reise durch das sagenhafte Ruhrgebiet, von dem man heute nicht mehr viel weiß: „Ruhrsagen“ von Dirk Sondermann werden am Sonntag, 8. November, um 16 Uhr von Anke und Josef gelesen. Hexen und Zauberer, düstere Anwesen und Burgen spielen darin eine Rolle.

Natürlich stehen auch adventliche Lesungen für die ganze Familie auf dem Programm. Am Mittwoch, 18. November, Mittwoch, 2. Dezember, Donnerstag, 10. und 17. Dezember, gibt es jeweils um 19 Uhr „Geschichten unterm Weihnachtsbaum“. „Wir zaubern, wenn auch nur mit Worten, Dich zu zauberhaften Orten“, verspricht das Kleine Theater seinen jungen Fans. Die Vorleser und Vorleserinnen wechseln.

Drei Luftreinigungssysteme angeschafft

Theaterleiter Andreas Zigann verspricht genügend Abstand im Publikum und gute Luft: Drei Luftreinigungssysteme sorgten ständig für frische Luft und töteten 99,7 Prozent der Viren und Bakterien ab. „Schließlich sollen unsere Gäste die Geschichten und Märchen genießen.“ Gelesen wird auch vor kleiner Runde. Das Ensemble freue sich über jeden Zuschauer und jede Zuschauerin.

Alle Termine sowie Online-Tickets zum Preis von 8 Euro plus Gebühren gibt es auf der Homepage des Theaters: www.theaterherne.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben