Sommer

Lebensmittelunverträglichkeit: Eis muss man nicht meiden

Melek Eyigöz, Mitarbeiterin im Eiscafé Gianni, weiß, welche Inhaltsstoffe enthalten sind und kann bei der Auswahl helfen.Rainer Raffalski

Melek Eyigöz, Mitarbeiterin im Eiscafé Gianni, weiß, welche Inhaltsstoffe enthalten sind und kann bei der Auswahl helfen.Rainer Raffalski

Herne.  Wer Lebensmittelunverträglichkeiten oder Allergien hat, muss nicht zwangsläufig auf Eis verzichten. Herner Eisdielen bieten diese Alternativen.

Es gibt Lebensmittelunverträglichkeiten, die Betroffenen den Alltag erschweren. Gerade im Sommer möchte man aber ungern auf ein Eis verzichten. Deshalb informieren die Eisdielenbetreiber ihre Kunden gerne über Inhaltsstoffe und halten Alternativen bereit.

Für Menschen mit einer Laktoseintoleranz, also einer Milchunverträglichkeit, empfiehlt Giorgio Piva, Mitarbeiter im Herner Eiscafé Capri, Fruchteis: „Mango, Erdbeere, Melone oder Heidelbeere und mehr sind generell ohne Milch“, erklärt er. Lediglich im Zitroneneis sei ein bisschen Milch enthalten für die Konsistenz. „Ansonsten wäre es eher ein Sorbet.“ Im Eiscafé hingen Listen mit den Inhaltsstoffen aus, aber auch das Personal informiere. „Wir finden eigentlich für jeden eine Eissorte, die er essen kann.“ Bei Glutenunverträglichkeit sollten beispielsweise Sorten gemieden werden, die Kekse enthalten. Eis für Diabetiker gebe es aktuell nicht im Angebot, da es zu selten nachgefragt werde.

Kunden werden gerne beraten

Auch im Eiscafé Gianni empfiehlt das Team bei Milchunverträglichkeiten Fruchteis. „Wir informieren gerne darüber, welche Sorten Nüsse enthalten, falls jemand gegen Nüsse allergisch ist und haben extra Listen, in denen die Inhaltsstoffe nachzulesen sind“, erklärt Mitarbeiterin Kezban Kudo. Eigentlich finde sich für jeden eine passende Eissorte.

„Wir beraten unsere Kunden so gut wir es können“, sagt Angelo Valoroso, Inhaber des Eiscafés Dolomiti. Aber bei speziellen und seltenen Unverträglichkeiten, die beispielsweise Bindemittel betreffen, kann dies schon mal komplizierter sein. In der Regel finde er aber eine Lösung. „Wir haben laktosefreie Milch, mit der wir Milchshakes machen können“, erläutert Valoroso.

Auch im Eiscafé Dolomiti sind die Fruchteissorten frei von Milch. Für Diabetiker gebe es Sorten mit weniger Zucker. „Ganz ohne Zucker geht es nicht, da die Süße verhindert, dass die Moleküle gefrieren.“ Für Diabetiker empfiehlt er vor allem tropische Früchte wie Aloe vera, Mango, Maracuja oder Papaya, da sie nur natürlichen Fruchtzucker enthalten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben