Kulturzentrum

Kulturbüro Herne setzt die Abo-Reihen im Kuz aus

Komödien haben in der Aboreihe Theater ihren festen Platz, hier „Chaos auf Schloss Haversham“.

Komödien haben in der Aboreihe Theater ihren festen Platz, hier „Chaos auf Schloss Haversham“.

Foto: Helmut Seuffert

Wegen der Corona-Abstandregeln gibt es vorerst keine Aboreihen für das Herner Kulturzentrum. Das Kulturbüro arbeitet an Einzelveranstaltungen.

Herne. In der kommenden Spiel-Saison 2020/2021 wird es im Kulturzentrum keine Theater- und Konzertabonnement-Veranstaltungen geben. „Die geltenden Corona-Schutzbestimmungen lassen die bewährte Durchführung nicht zu“, teilt das Kulturbüro mit.

Das Kulturbüro arbeite gegenwärtig mit Hochdruck an einem neuen Spielplan, um Konzerte, Theaterproduktionen und Kindervorstellungen mit einem Maximum an Sicherheit dennoch ab Herbst anbieten zu können. Für diese Veranstaltungen werde es dann ausschließlich Einzeltickets in begrenzter Anzahl im Freiverkauf geben. Abonnenten würden zeitnah über das Programm informiert.

Abo-Betrieb erst wieder in der Saison 2021/22

„Der Fachbereich Kultur ist zuversichtlich, dass die Durchführung des Abonnement-Betriebes in der Saison 2021/2022 wieder möglich ist“, heißt es weiter. Für das Wiedereinsetzen der Abonnements ab Herbst 2021 blieben die abonnierten Plätze bestehen und würden automatisch übertragen. Die Abonnenten würden von ihren Ansprechpartner/innen beim Kulturbüro über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten.

Ansprechpersonen beim Kulturbüro: für Theater und Kindertheater Denise Goldhahn, 02323/16-2345, für Konzerte Thomas Schröder, 02323/16-2145

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben