Blaulicht

Kiosk in Herne überfallen: Mitarbeiterin zückt Pfefferspray

In Herne ist ein Kiosk überfallen worden.

In Herne ist ein Kiosk überfallen worden.

Foto: Patrick Seeger / picture alliance / dpa

Herne.  Drei Männer haben in Herne eine Kiosk überfallen und Geld gestohlen. Eine Mitarbeiterin setzte Pfefferspray ein – da flüchtete das Trio

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei Unbekannte haben am Samstag gegen 1 Uhr einen Kiosk in Herne-Horsthausen überfallen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Zwei Männer betraten den Kiosk an der Horsthauser Straße 91 in der Nacht zu Samstag, ein dritter Mann wartete vor dem Eingang, teilte die Polizei mit. Ein Messer wurde gezückt, und die etwa 20-Jährigen forderten die 53-jährige Mitarbeiterin auf, die Kasse zu öffnen. Dann bedienten sich die Unbekannten: Einer der Männer nahm eine größere Summe Geld aus der Kasse und eine unbekannte Menge an Zigaretten, heißt es.

Fahndungsmaßnahmen waren ohne Erfolg

Dann zückte die Mitarbeiterin Pfefferspray, setzte es ein, und schlug die Männer so in die Flucht. Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ, teilte die Polizei mit. Die Männer werden als „Südländer“ beschrieben, Einzelheiten dazu teilte die Polizei nicht mit. Ein Täter trug eine weiße Sturmhaube und eine blaue Weste über einem grünen Pullover.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben