Kinderwelt

Kinderwelt Recklinghausen: Neueröffnung erst Anfang Oktober

Die Trümmer der abgebrannten Kinderwelt sind seit einiger Zeit weggeräumt.

Die Trümmer der abgebrannten Kinderwelt sind seit einiger Zeit weggeräumt.

Foto: Klaus Pollkläsener / Foto Funke Services

Recklinghausen.  Die Wiedereröffnung der Kinderwelt Recklinghausen, die im vergangenem Jahr abgebrannt war, findet nicht am 1. Juni statt. Sie verschiebt sich.

Die Wiedereröffnung der im Sommer 2019 abgebrannten Kinderwelt Recklinghausen verschiebt sich.

Ursprünglich hatten die Betreiber den 1. Juni als Datum für den Neustart angepeilt, nun haben sie mitgeteilt, dass die Eröffnung nach „aktuellem, recht gesicherten Planungsstand“ Anfang Oktober stattfinden soll. Den Wiederaufbau der Halle wird die Brünninghoff-Gruppe aus Heiden im Münsterland realisieren, die Gebäudehülle soll wieder in Leichtbauweise entstehen.

Rollschuhbahn als neues Angebot

Am 22. August vergangenen Jahres war die Halle im Stadtteil Hochlarmark kurz hinter der Herner Stadtgrenze in Flammen aufgegangen. Ursache für den Brand, bei dem die Halle bis auf die Grundmauern abbrannte, war offenbar ein technischer Defekt.

Mit dem Neubau nutzen die Betreiber die Chance, den Indoorspielplatz zu vergrößern. So werde künftig auch ein Untergeschoss genutzt. Beim Konzept setzen sie auf das bewährte Konzept (nach ihren Angaben liegt die jährliche Besucherzahl jenseits der 100.000). Es wird eine große und offene Halle geben, in der es die unterschiedlichsten Spielmöglichkeiten und -bereiche gibt. Einige Dinge würden wegfallen, weil sie wenig beachtet worden seien, dafür gebe es Neues. Dazu gehört eine Rollschuhbahn inklusive Schuhverleih. Darüber hinaus werde es einen Ninja-Warrior-Parcours geben, allerdings in einer kindgerechten Form.

Denn auch in dieser Hinsicht bleibt sich die Kinderwelt treu: Das Angebot richtet sich weiterhin an Mädchen und Jungen im Alter von null bis zwölf Jahren. Auch die Boxen für Geburtstagsfeiern kommen wieder ebenso wie das gastronomische Angebot.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben