Szene

KAZ startet sein neues Format „Herne streamt Lärm“

Edy Edwards (re.) mit Band beim Live-Auftritt an den Flottmann-Hallen in Herne im Juni 2020.

Edy Edwards (re.) mit Band beim Live-Auftritt an den Flottmann-Hallen in Herne im Juni 2020.

Foto: MATTHIAS GRABEN / FUNKE Foto Services

Herne.  Das Kulturell-Alternative Zentrum Herne (KAZ) startet ab Samstag, 27. Februar, sein Format „Herne streamt Lärm“. Erster Gast ist Edy Edwards.

Zur besten Sendezeit, am Samstag ab 20 Uhr, startet das KAZ Herne seine neue digitale Konzert-Veranstaltungsreihe „Herne streamt Lärm“. Über den Twitch-Kanal des KAZ (twitch.tv/kazherne) wird es im monatlichen Rhythmus eine Live-Veranstaltung mit wechselnden lokalen Künstlern geben.

Auftakt mit Edy Edwards

Zum Auftakt am 27. Februar ist mit Edy Edwards „einer der wohl umtriebigsten Musiker der lokalen Kulturszene“, so die Veranstalter, zu Gast. Neben einer ausgiebigen Liveperformance wird sich Edy den Fragen des Moderators Dennis Kazakis stellen sowie auf mögliche Fragen von Zuschauern aus dem Chatkanal eingehen, die so mit dem Künstler ins Gespräch kommen können. Außerdem haben alle Zuschauenden die Chance eine Überraschung zu gewinnen.

„Die aktuellen Veränderungen im gesellschaftlichen und kulturellen Sektor sind nur durch Flexibilität und Kreativität zu umgehen. Wir freuen uns neben unserer Podcast-Reihe nun auch mit einem twitch-Kanal wieder vermehrt den Blick auf den musikalischen Bereich werfen zu können,“ so Kai Nordemann, Vorsitzender des KAZ Herne. Die Übertragung startet um 20 Uhr und ist kostenlos: twitch.tv/kazherne.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben