Polizei

Hund zerbeißt Tierabwehr-Spray und löst Feuerwehreinsatz aus

Das Tierabwehrspray löste den Feuerwehreinsatz aus.

Das Tierabwehrspray löste den Feuerwehreinsatz aus.

Foto: dpa

Herne.  Ein kleiner Hund hat am Donnerstagabend in einem Mehrfamilienhaus in Baukau ausgerechnet ein Tierabwehr-Spray zerbissen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein kleiner Hund hat am Donnerstagabend in einem Mehrfamilienhaus in Baukau ausgerechnet ein Tierabwehr-Spray zerbissen und damit für einen größeren Feuerwehreinsatz gesorgt.

Anwohner des Hauses an der Corneliusstraße hatten gegen 18.30 Uhr die Feuerwehr alarmiert, weil sie einen komischen Geruch in dem Hausflur wahrgenommen hatten, so heißt es von der Polizei.

Die Feuerwehr gab kurze Zeit später Entwarnung: Ein kleiner Mischlingshund hatte ein Tierabwehr-Spray aus der Handtasche seines Frauchens – ebenfalls Anwohnerin – zerbissen. Das Gas entwich in den Hausflur und sorgte für den unangenehmen Geruch. Dem Hund ist bei der Aktion übrigens nichts passiert, hießt es von der Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik