Schuss

Herner verletzt - Polizei sucht mit Bild nach Verdächtigem

Großeinsatz der Polizei in Herne am Mittwochabend: Nach Schüssen wurde eine Person schwer verletzt.

Großeinsatz der Polizei in Herne am Mittwochabend: Nach Schüssen wurde eine Person schwer verletzt.

Foto: Daniel Knopp / News Report NRW

Herne.  Ein 31-Jähriger ist durch einen Schuss schwer verletzt worden. Ein Verdächtiger stellte sich, ein anderer wird noch von der Polizei gesucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Durch einen Schuss in Herne ist am Mittwochabend eine Person schwer verletzt worden. Laut Polizei hatte ein Zeuge gegen 22.20 Uhr die Polizei und den Rettungsdienst alarmiert. Dann ging es in der Nacht schnell: Zunächst wurde nach einem Auto gefahndet. Um 3.30 Uhr stellte sich dann einer der Tatverdächtigen.

Zurück zum Vorfall auf Gneisenaustraße im Herner Stadtteil Horsthausen: Der Zeuge hatte beobachtet, wie ein Mann durch einen Schuss ins Bein schwer verletzt wurde. Die Polizei geht davon aus, dass dem Schuss ein Streit vorausgegangen ist. „Eine körperliche Auseinandersetzung hat der Zeuge allerdings nicht gesehen“, erklärt Polizeisprecher Volker Schütte.

Nachdem der Schuss zu hören war, stiegen drei Männer in ein Auto und fuhren davon. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Wagen ein.

Schuss in Herne: 31-Jähriger operiert

Die Nacht in Herne blieb turbulent: Um 3.30 Uhr stellte sich dann ein 38 Jahre alter Mann auf der Herner Polizeiwache. Er wurde am Donnerstag von der Polizei befragt. „Selten kann man so schnell, schon solche Ermittlungserfolge aufweisen. Wir erhoffen uns durch die Befragung vor allem auch Hinweise auf die beiden anderen Tatverdächtigen“, so Schütte.

Bei dem Opfer handelt es sich nach Polizeiangaben um einen 31-Jährigen aus Herne. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren und noch in der Nacht operiert. Lebensgefahr besteht nach Informationen von Donnerstagvormittag nicht.

Die Bochumer Staatsanwaltschaft sowie eine Mordkommission sind mit den Ermittlungen betreut. Hintergründe zu der Auseinandersetzung sind noch nicht bekannt.

Am Sonntag veröffentlichte die Polizei ein Bild des 45-jährigen Ramis Güclü. Dieser sei als Mittäter "dringend verdächtig". Die Polizei bittet um Hinweise unter 0234 909-0 oder 0234 909-4115.

Hier lesen Sie mehr Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben