Sommerleseclub

Herner Stadtbibliothek startet SommerLeseClub

Marina (li.) und Vivian freuen sich schon auf den SommerLeseClub.

Foto: Ralph Bodemer

Marina (li.) und Vivian freuen sich schon auf den SommerLeseClub. Foto: Ralph Bodemer

Herne.   Ab sofort können Schüler ab der 5. Klasse exklusiv Bücher ausleihen. Wer mindestens drei liest, bekommt ein Zertifikat und kann Preise gewinnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die großen Ferien sind für Kinder meist die schönste Zeit des Jahres. Viele freuen sich auf den „SommerLeseClub“ (SLC) der Stadtbibliothek Herne, bei dem sie nach Herzenslust schmökern und dafür sogar Preise gewinnen können. Bereits zum elften Mal gibt es die Aktion, die Kinder und Jugendliche für das Lesen begeistern soll und die in diesem Jahr mit einigen Neuerungen aufwartet.

Bildungsdezernentin lobt SommerLeseClub

„Der Leseclub ist eine Institution und aus dem Angebot nicht mehr wegzudenken“, betont Bildungsdezernentin Gudrun Thierhoff. Lesen, Schreiben und die Kommunikation darüber seien wichtige Kernkompetenzen für die berufliche Zukunft. „Ich bin immer wieder begeistert, mit wie viel Engagement die Mitarbeiter die Schulen in Lesebewegung bringen.“

Dabei sei das Bibliotheksteam stets bemüht das Vorjahresergebnis zu toppen. 2016 gab es über 300 aktive Teilnehmer an allen Herner Schulen. Davon haben 157 drei und mehr Bücher gelesen. Teilnehmen können Jugendliche ab der 5. Klasse, auch solche, die nach den Ferien erst wechseln. Mit dem Club-Ausweis können sie sich überwiegend Neuerscheinungen ausleihen. Als Belohnung für mindestens drei gelesene Bücher, oder zwei Bücher und einen Comic, erhalten sie ein SLC-Zertifikat und die Einladung zur SLC-Abschlussveranstaltung mit Preisverlosung.

Professionelle Buchtrailer machen Lust auf Lesen

„Neu ist, dass es zwei Auftaktveranstaltungen mit professionellen Literaturvermittlern gibt“, erklärt Julia Walta, eine der beiden Projektleiterinnen des SommerLeseClubs. Der Auftakt für den SLC war am Freitag, der für den „JuniorLeseClub“ mit Literaturpädagogin Sabine Schulz - der sich an Grundschüler richtet und zeitgleich läuft - findet am Donnerstag, um 9 Uhr in der Bibliothek Herne-Mitte und um 11.15 Uhr in der Bibliothek in Wanne statt. Eine weitere Neuerung sind kurze Buchtrailer.

„Im Mai haben Schüler der Realschule Crange mit dem Autoren Manfred Theißen kurze Trailer zu Büchern erstellt.“ Bei den ersten Schulbesuchen seien die kurzen Filme zu Büchern wie „Plötzlich Topmodel“ oder „Minecraft“ gut angekommen. Ebenso wie die „Festivalbändchen“, die die Kinder erhalten, sobald sie das erste Buch gelesen haben. „Zum ersten Mal gibt es auf der Homepage der Stadtbibliothek eine Extra-Seite zum SommerLeseClub“, freut sich Julia Walta.

Bibliothek hat 500 neue Bücher angeschafft

Für den SommerLeseClub wurden 500 neue Bücher angeschafft - darunter Klassiker wie „Drei Fragezeichen“ oder „Gregs Tagebuch“, erstmalig aber auch fremdsprachige Bücher. Finanziert wird das Ganze über einen kleinen Beitrag des Kultursekretariats und den Etat der Stadtbibliothek. Ramila (10) und Luzia (11) vom Otto-Hahn-Gymnasium können gar nicht abwarten, dass es los geht. Ihre Klasse hat im letzten Jahr den Klassenpreis für die meisten gelesenen Bücher gewonnen - einen Ausflug in die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen. „Ich will dieses Mal 30 Bücher schaffen, letztes Mal waren es 25“, sagt Ramila, die am liebsten „Hanni und Nanni“ liest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik