Ungewöhnliches Geschäft

Herner Hockey-Shop lockt mit eigener Kunsteisfläche

Ausrüstung für Amateure und Profis: Thomas Thiel (li.) und Peter Glinka haben in ihrem Geschäft eine eigene Kunsteisfläche.

Ausrüstung für Amateure und Profis: Thomas Thiel (li.) und Peter Glinka haben in ihrem Geschäft eine eigene Kunsteisfläche.

Foto: Ralph Bodemer

Herne.   Im „Battram Hockey Pro Shop“ gibt es Ausrüstung für Feld- und Eishockeyspieler. Auf einer Kunsteisfläche können die Kunden die Produkte testen.

Schlittschuhe, Schläger und vergitterte Helme - wer das Geschäft von Thomas Thiel und Peter Glinka betritt, weiß sofort, um welche Sportart es hier geht. Im „Battram Hockey Pro Shop“ rüsten die beiden Herner Profis und Amateure des Hockeysports aus. Für die richtige Atmosphäre laufen auf zwei Bildschirmen Spiele der National Hockey League (NHL) mit original amerikanischen Kommentatoren.

„Wir wollen, dass das Einkaufen hier zu einem Erlebnis wird“, sagt Geschäftsführer Peter Glinka. Es gehe nicht nur ums Einkaufen, Kunden sollen sich hier wohlfühlen und in die einzigartige Welt des Sports eintauchen. Zu kaufen gibt es hier die komplette Ausrüstung für Feld- und Eishockey. „Den nächsten Laden mit diesem Angebot findet man erst wieder in Krefeld“, sagt Thomas Thiel. Er hat sich 1999 entschieden, Ausrüstung für den Sport zu verkaufen. Inspiriert wurde er von einem Freund aus Kanada. Vor zwei Jahren kam Peter Glinka mit ins Boot und der Laden wuchs immer weiter. Am 1. Juni 2017 konnten sich die Geschäftspartner den Traum eines vollausgestatteten Ladens erfüllen.

Kunden können ihre Schuhe direkt ausprobieren

Das Highlight des Geschäftes hängt aber nicht an den Wänden oder steht zwischen den Kleiderständern. „Die Hauptattraktion befindet sich einen Raum weiter“, sagt Peter Glinka und deutet auf eine Tür hinter der Kasse. Im Nebenraum wartet auf die Kunden etwas in NRW einmaliges: eine eigene kleine Kunsteisfläche. „Bei uns können die Kunden ihre Schuhe direkt mal ausprobieren“, sagt Peter Glinka. Auch die neuen Schläger können auf der Eisfläche getestet werden. Ein Tor mit kleinen Zielobjekten steht bereit für ein paar Probeschüsse. Die beiden haben sich noch einen weiteren Clou einfallen lassen: am Tor angebracht ist eine Geschwindigkeitsmessung. So können die Kunden gleich mal herausfinden, wie viel Kraft in ihren Schüssen steckt. Mit ihrem Wert können sie sich dann auf einer Bestenliste eintragen. „Der Rekord liegt momentan ungefähr bei 100 km/h“, sagt Peter Glinka.

Peter Glinka ist ehemaliger Profi

Er und sein Geschäftspartner testen die Messung selbst des Öfteren gerne aus. Die beiden spielen gemeinsam hobbymäßig beim Herner EV. Peter Glinka hat bis vor einigen Jahren noch im Profibereich mitgespielt. Neben dem Herner EV war er zum Beispiel bei den Kölner Haien Torwart. Jetzt trainiert er den Nachwuchs beim Herner EV, den sein Laden auch ausstattet.

Die Erfahrungen als Spieler und Trainer nutzen die beiden nicht nur bei der Beratung in ihrem Shop, sondern bieten auch Events an. „Firmen können Teambuilding-Events bei uns buchen“, sagt Thomas Thiel. Gemeinsam mit allen Mitarbeitern wird dann trainiert, und am Ende gibt es natürlich ein Spiel.

Eine Ausrüstung gibt es ab 500 Euro

Der Hauptfokus liegt aber weiterhin auf dem Geschäft. „Unser Ziel ist es, der beste Laden dieser Art in NRW zu sein“, sagt Peter Glinka. „Und da sind wir auf einem sehr guten Weg.“ Zu ihrem besonderen Service gehört zum Beispiel ein Ofen, in dem die Schlittschuhe auf 90 Grad erwärmt werden und sich dann perfekt an den Fuß anpassen. Wer sich komplett neu ausrüsten will, zahlt beim Eishockey zwischen 500 und 600 Euro. „Man kann aber auch allein für Schuhe 1000 Euro ausgeben, die Grenzen nach oben sind offen“, sagt Thomas Thiel.

Nicht nur Spieler werden im „Battram Hockey Pro Shop“ fündig. „Wir haben auch einige Fanartikel der NHL“, sagt Peter Glinka. So gibt es für Fans des Sports zum Beispiel Kappen, Pullover und einen kleinen Puck als Anhänger für den Weihnachtsbaum.

>> WEITERE INFORMATIONEN: Der Shop

Battram Hockey Pro Shop, Mont-Cenis-Straße 296,
Öffnungszeiten bis zum 31. Juli: montags bis freitags 15 bis 19 Uhr und samstags 10 bis 14 Uhr und nach Vereinbarung.
Ab dem 1. August bis zum 1. April hat das Geschäft montags bis freitags auch von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Außerdem gibt es einen Online-Shop.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik