Kalender

Herner Fotoamateure gestalten Kalender „12 für zwanzig20“

Dirk Görgens Motiv, die Halde Pluto (Ausschnitt), im VHS-Kalender „12 für zwanzig20“

Dirk Görgens Motiv, die Halde Pluto (Ausschnitt), im VHS-Kalender „12 für zwanzig20“

Foto: Görgen

Herne.  Zwölf Fotomotive haben Teilnehmer eines VHS-Kurses zu einem Kalender zusammen gestellt. Der Erlös von „12 für zwanzig20“ geht an den Tigerpalast.

Unter dem Titel „12 für zwanzig20“ haben zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Fotokurses der Herner Volkshochschule unter der Leitung von Christian Brehm wieder einen Kalender mit Herner Ansichten zusammengestellt. Fotografiert wurden Motive aus Natur, Stadt und Industriearchitektur.

Der größte Anteil der Fotografen hat schon Erfahrung mit dem Projekt, aber auch drei neue Gesichter gehören dem Team an. Das abgebildete Motiv stammt von Dirk Görgen. Die Fotografen stehen selbst auch am Samstag, 30. November, in der Hiberniaschule, am Sonntag, 1. Dezember, beim Strünkeder Advent und am 7. Dezember im Lukas Hospiz hinter den Verkaufsständen.

Erlös geht an den Tigerpalast

Verkauft wird der Kalender für zehn Euro u.a. bei Wein Barrique am Robert-Brauner-Platz 1, in der Vinothek Eickel an der Herzogstraße 4 und in Nicoles Blumenladen an der Hauptstraße 261. Es gibt auch wieder eine Verlosung unter allen Besitzern des Kalenders. Der Erlös aus dem Verkauf geht dieses Mal an den Tigerpalast Herne, der seit 20 Jahren Kindertheater in den Räumen des Jugendheims Heisterkamp präsentiert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben