Restaurant geräumt

Herner Burgerado weiter dicht: Statiker untersucht Schäden

Seit Samstag ist das Hamburger-Lokal Burgerado auf der Behrensstraße in Herne-Mitte dicht.

Seit Samstag ist das Hamburger-Lokal Burgerado auf der Behrensstraße in Herne-Mitte dicht.

Foto: Kathrin Meinke / WAZ

Herne.  Das Hamburger-Lokal Burgerado in Herne bleibt nach dem Fast-Einsturz einer Decke weiter dicht. Ob es öffnen darf, entscheiden nun Experten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Restaurant Burgerado in Herne-Mitte, das am Samstag geräumt wurde, bleibt weiter geschlossen. Nun entscheiden Experten, wie es weitergeht.

Ein lautes Knacken beziehungsweise Knallen soll es gegeben haben, dann zeigten sich Risse in der Decke, schließlich senkte sie sich. So beschrieb die Feuerwehr am Wochenende die dramatischen Umstände im Burgerado auf der Behrensstraße, die zur Räumung des Hamburger-Lokals geführt hatten. Später stabilisierte das Technische Hilfswerk die Decke mit einem Spezialgerät.

Entscheidung über weitere Maßnahmen

Die Bauordnung, so teilte eine Stadtsprecherin mit, habe das Gebäude an der Behrensstraße 4 im Blick. Zwei Räume in der Wohnung direkt über dem Burgerado durften erst einmal nicht betreten werden. Auch das Restaurant darf vorerst nicht öffnen. Zunächst müsse sich ein Statiker ein Bild von den Schäden machen, so die Stadtsprecherin. Der Eigentümer arbeite mit der Bauordnung zusammen.

An diesem Dienstag soll ein Statiker die Schäden unter die Lupe nehmen, heißt es. Gemeinsam mit der städtischen Bauordnung werde dann entschieden, welche Maßnahmen erforderlich seien, damit die Räume wieder frei gegeben werden können. Am Lokal und auf der Homepage des Burgerado gibt es keinen Hinweis über die Schließung des Burgerado. Gegenüber der WAZ wollte der Betreiber zuletzt keine Auskunft zur Lage geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben