Arbeitsmarkt

Herner Arbeitsmarkt sendet im August leicht positive Signale

Die Zahl der Arbeitslosen in Herne ist wieder leicht gesunken.

Die Zahl der Arbeitslosen in Herne ist wieder leicht gesunken.

Foto: Symbolfoto: Julian Stratenschulte / picture alliance/dpa

Herne.  Die Signale vom Herner Arbeitsmarkt sind wieder verhalten positiv. Die Zahl der Arbeitslosen ist wieder unter die Marke von 10.000 gesunken.

Die Signale vom Herner Arbeitsmarkt sind wieder verhalten positiv: Nachdem im Juli die Zahl der Arbeitslosen im Zuge der Coronakrise die Marke von 10.000 überschritten hatte, ist sie im August wieder unter diesen psychologisch wichtigen Wert gesunken.

Die Agentur für Arbeit zählte im August 9980 Arbeitslose. Gegenüber dem Vormonat sind das 26 Personen oder 0,3 Prozent weniger. Im Juli verzeichnete die Agentur noch einen Anstieg von 281 Arbeitslosen. Verglichen mit dem August 2019 zeigt sich coronabedingt weiter eine hohe Betroffenheit. Damals gab es 2036 Arbeitslose oder 25,6 Prozent weniger.

1104 Herner Unternehmen haben seit Beginn der Pandemie Kurzarbeit angezeigt

„Der Arbeitsmarkt zieht wieder an. Unternehmen stellen wieder vermehrt ein, die Zugänge aus der Erwerbsarbeit in Arbeitslosigkeit sind rückläufig und die berufliche Förderung und Qualifizierung hat wieder Fahrt aufgenommen“, so Frank Neukirchen-Füsers. Er hofft, dass der Höhepunkt der Krise überwunden ist.

Kurzarbeit bleibt trotz allem das Hauptinstrument, das die Lage am Arbeitsmarkt stabilisiert. Die Verlängerung bedeutet für viele Arbeitnehmer Arbeitsplatzsicherung und für die Unternehmen Planungssicherheit.

Waren es im Juli noch 27 Unternehmen, die für ihren Betrieb Kurzarbeit anzeigen mussten, sind es im August noch 7. Insgesamt verzeichnet die Agentur in Herne damit 1104 Unternehmen, die seit Beginn der Pandemie Kurzarbeit angezeigt haben. Theoretisch könnten, wird die angezeigte Kurzarbeit wirklich durchgeführt, demnach 12.930 Mitarbeiter betroffen sein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben