Baupläne

Herne: Schrottgebäude wird abgerissen – Kita wird gebaut

In Herne wird die Ruine einer Bäckerei abgerissen. Dort soll anschließend eine Kita gebaut werden.

In Herne wird die Ruine einer Bäckerei abgerissen. Dort soll anschließend eine Kita gebaut werden.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Herne.  In Herne wird nun ein ehemaliger Backbetrieb abgerissen. Das Gebäude in Wanne-Eickel war ein Schandfleck. Neugebaut werden soll dort eine Kita.

Die Tage des ehemaligen Backbetriebs von Brinker in Wanne-Eickel sind gezählt. Nach vielen Jahren des Leerstands wird das Schrottgebäude nun abgerissen.

Das durch Zäune abgesperrte Brinker-Gebäude auf der Straße Am Berg steht seit vielen Jahren leer und ärgerte die Anwohner. Die Politik hakte immer wieder nach, ob das Herner Unternehmen Pläne für einen Neubau habe. Das wurde stets bejaht, getan hat sich aber lange nichts. Im Gegenteil: Die Lage verschärfte sich, als das leerstehende Gebäude vor zwei Jahren ausbrannte; die Polizei ging von Brandstiftung aus.

Herne: Sechs Gruppen mit 106 Plätzen geplant

Nun kommt Schwung in die Sache. Bagger sind nun angerückt, um die ehemalige Bäckerei dem Erdboden gleich zu machen. Geplant ist seit Jahren, dass auf dem Grundstück eine Kita entstehen soll. Dabei soll es auch bleiben, sagt Stadtsprecher Michael Paternoga zur WAZ.

Vorgesehen seien dort sechs Gruppen mit insgesamt 106 Plätzen, davon 30 im Bereich der unter Dreijährigen. Die Abrissarbeiten würden voraussichtlich einige Monate dauern, so dass mit dem Bau der Kita im nächsten Jahr begonnen werden könne. „Ihren Betrieb aufnehmen soll die Einrichtung voraussichtlich im Jahr 2022“, so Paternoga weiter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben