Tierisch

Herne: Polizei sichert langsame Schildkröte auf Hauptstraße

Herner Polizisten haben eine Schildkröte in Gewahrsam genommen - in der Dienstmütze.

Herner Polizisten haben eine Schildkröte in Gewahrsam genommen - in der Dienstmütze.

Foto: Polizei Bochum

Herne.  „Viiiiel“ zu langsam war eine Schildkröte in Herne beim Überqueren einer Hauptstraße unterwegs. Polizisten nahmen sie daraufhin in Gewahrsam.

Eine Schildkröte hat in Herne versucht, eine Hauptstraße zu überqueren. Dabei war sie laut Polizeimitteilung am Samstag, 7. August, gegen 22.30 Uhr aber „viiiiel“ zu langsam auf der Mont-Cenis-Straße in Sodingen unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 547 versuchte sie demnach „auf gefährliche Art und Weise“, die Straße zu überqueren.

Ein besorgter Bürger hatte laut Polizei die Beamten der Herner Wache informiert. Die Polizisten setzten das gepanzerte Reptil daraufhin sehr vorsichtig in eine Polizeimütze, nahmen es mit zur Wache und informierten das Herner Ordnungsamt. Alter, Name und Herkunft des Tieres sind bislang noch nicht bekannt. Städtische Mitarbeiter brachten die Schildkröte anschließend artgerecht unter.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herne / Wanne-Eickel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben