Parkplätze

Herne: Kritik am Umgang der Stadt mit Behindertenparkplatz

Dieser Behindertenparkplatz an der Heidstraße in Wanne wird seit mehreren Wochen nicht mehr genutzt. Nach Angaben von Anwohnern ist der Nutzer des Parkplatzes verstorben.

Dieser Behindertenparkplatz an der Heidstraße in Wanne wird seit mehreren Wochen nicht mehr genutzt. Nach Angaben von Anwohnern ist der Nutzer des Parkplatzes verstorben.

Foto: loc

Herne.  Ein ungenutzter Behindertenparkplatz sorgt in Wanne für Unmut. Das sagt die Stadt zu diesem Parkplatz und zur allgemeinen Praxis in Herne.

Ein nicht mehr genutzter personenbezogener Schwerbehindertenparkplatz auf der Heidstraße in Wanne ruft Anwohner auf den Plan. Sie kritisieren, dass der Parkplatz trotz des Todes des bisherigen Inhabers nicht freigegeben werde. Der Einzelfall wirft auch die Frage nach der grundsätzlichen Praxis in Herne auf.

Sie sei in den vergangenen Wochen schon zweimal im Wanner Bürgerbüro der Stadt gewesen, um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, berichtet eine unmittelbare Anwohnerin (Name der Redaktion bekannt). Der Parkraum sei auf der Heidstraße in diesem Bereich knapp. Die Stadtmitarbeiterinnen hätten sich gekümmert und in ihrem Beisein das Problem an andere Dienststellen weitergegeben, passiert sei jedoch nichts, sagt die 70-Jährige und beklagt den Umgang mit Bürgeranliegen.

Stadt ist auf Meldungen angewiesen

Die Stadt berichtet, dass dieser Behindertenplatz aufgrund von Beschwerden überprüft worden sei, damals jedoch zu Recht bestanden habe. „Eine erneute Überprüfung wird vorgenommen“, kündigt Stadtsprecher Christoph Hüsken an.

Im Falle des Umzuges oder des Todes eines Autofahrers mit personalisiertem Behindertenparkplatz gebe es bei der Stadt keine „automatisierte Schnittstelle“, durch die ein Verfahren in Gang gesetzt werden, so Hüsken auf Nachfrage. Deshalb sei die Stadt auf entsprechende Meldungen „neben den Routinekontrollen“ angewiesen. Eine statistische Auswertung, wie viele personalisierte Behindertenparkplätze es in Herne gibt, sei derzeit nicht möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben