Blaulicht

Herne: Ferrari in Flammen – Fahrer kommt mit Schrecken davon

In Herne ist am Samstagabend ein Ferrari ausgebrannt.     

In Herne ist am Samstagabend ein Ferrari ausgebrannt.     

Foto: Stefan Budde-Siegel

Herne.  In Herne ist am Samstagabend ein Ferrari ausgebrannt. Der Fahrer aus Herne kam mit dem Schrecken davon. Das ist passiert.

In Herne ist am Samstagabend in Herne-Mitte ein Ferrari F 430 ausgebrannt. Der Sportwagen, so berichten Polizei und Feuerwehr, war kurz vor 22 Uhr auf der Autobahn unterwegs, als technische Probleme auftraten. „Die Kontrollleuchten des Autos blinkten wie ein Weihnachtsbaum“, sagte ein Polizeisprecher zur WAZ.

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers verließ der Ferrari-Fahrer daraufhin die A 43. Kurz darauf sei auf der Holsterhauser Straße dichter Qualm aus der Motorhaube aufgestiegen. Nachdem der Fahrer das Auto mit Herner Kennzeichen nahe des Westrings am Fahrbahnrand abgestellt hatte, fing der Sportwagen Feuer. Die Feuerwehr habe den Brand schnell gelöscht, das Auto aber sei schwer beschädigt. Glück im Unglück: Dem Fahrer sei nichts passiert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben