Blaulicht

Herne: Einbrecher abends im Haus – Hund vertreibt Täter

Über die Terrassentür drangen Unbekannte in Herne in ein Haus ein.

Über die Terrassentür drangen Unbekannte in Herne in ein Haus ein.

Foto: Daniel Maurer / picture alliance / Daniel Maurer/dpapicture alliance / Daniel Maurer

Herne.  Als ein Ehepaar aus Herne mit seinem Hund nach Hause kam, waren Einbrecher in der Wohnung. Das Tier bellte – und vertrieb so offenbar die Täter.

Einbrecher sind in Herne vermutlich durch Hundegebell gestört worden. Sie flüchteten durch ein Fenster im Obergeschoss.

Wie die Polizei berichtet, kehrte ein Ehepaar (61, 64) am Freitagabend gegen 20.45 Uhr von einem kurzen Spaziergang mit seinem Hund zurück in sein Haus im Sehrbruchskamp in Herne-Mitte, als das Tier ungewöhnlich heftig anschlug. Kurze Zeit später stellten die Hauseigentümer fest, dass vermutlich über die Terrassentür eingebrochen worden war.

Herne: Polizei sucht Zeugen

Vermutlich aufgrund des Hundegebells flüchteten der oder die Täter über ein Fenster im ersten Obergeschoss. Die Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Rufnummer 0234 909-4135 (außerhalb der Bürodienstzeiten -4441) entgegen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herne / Wanne-Eickel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben