Sachbeschädigung

Herne: Anschlag auf Parteibüro von „Die Linke“ in Wanne

Unbekannte haben in Wanne-Eickel eine stinkende Flüssigkeit in den Briefkasten des Parteibüros von „Die Linke“ geworfen.

Unbekannte haben in Wanne-Eickel eine stinkende Flüssigkeit in den Briefkasten des Parteibüros von „Die Linke“ geworfen.

Foto: Michael Kleinrensing

Herne.  Am Wochenende hat es offenbar einen Anschlag auf das Parteibüro von „Die Linke“ in Wanne-Eickel gegeben. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Am Wochenende ist offenbar ein Anschlag auf das Parteibüro von „Die Linke“ in Wanne-Eickel verübt worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde nach bisherigem Kenntnisstand am Samstag, 11. Januar, zwischen 17 und 23 Uhr, „eine übel riechende Flüssigkeit in den Briefkasteneinwurf an der Hauptstraße 181 geschüttet“.

Die darin befindliche Post sowie Zeitungen seien durchtränkt worden. Daraufhin habe sich der Gestank in den Räumlichkeiten ausgebreitet. Zu einer gleich gelagerten Vorgehensweise sei es laut Polizei bereits zwischen dem 7. Dezember (16 Uhr) und 8. Dezember (10 Uhr) vergangenen Jahres gekommen.

Polizei bittet um Zeugenhinweise nach Anschlag auf Parteibüro

Die Polizei habe bisher in beiden Fällen keine Täterhinweise und bittet deshalb Zeugen, die am Samstagabend im Bereich der Hauptstraße 181 oder in der unmittelbaren Nähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden.

Zeugenhinweise nimmt der Staatsschutz des Bochumer Polizeipräsidiums unter der Rufnummer 0234 909-4505 oder außerhalb der Geschäftszeit die Kriminalwache unter -4441 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben