Blaulicht

Gasalarm im Kinderheim: Bewohner klagen über Übelkeit

Die Feuerwehr rückte wegen eines Gasalarms zum Kinderheim Cranger Straße aus.

Foto: Lutz von Staegmann

Die Feuerwehr rückte wegen eines Gasalarms zum Kinderheim Cranger Straße aus. Foto: Lutz von Staegmann

herne.   Gasalarm im Kinderheim Cranger Straße: Ein Betreuer und Kinder klagten über Übelkeit. Die Feuerwehr konnte aber keinen Gasaustritt feststellen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gasalarm im Kinderheim: Am Sonntagabend ist die Feuerwehr gegen 19.20 Uhr zu einem Einsatz in der Einrichtung an der Cranger Straße ausgerückt, weil ein Betreuer und zwei Kinder über Übelkeit und Reizhusten geklagt hatten.

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten alle Bewohner des Heims das Gebäude bereits verlassen. Die über Beschwerden klagenden Menschen wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Evangelische Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr kontrollierte unter Atemschutz mit einem Messegerät alle Geschosse und Räume, konnten allerdings keinen Gasaustritt nachweisen.

Zur Sicherheit wurden sämtliche Fenster und Türen geöffnet, um das Gebäude zu lüften. Auch die Messungen der Stadtwerke verliefen negativ. Ein Betreuer und die beschwerdefreien Kinder konnten anschließend zurück ins Gebäude.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik