Blaulicht

Führerschein weg: Herner fuhr mit 3,08 Promille zur Polizei

Über 3 Promille: Das ergab ein Atemalkoholtest bei einem Herner, der betrunken im Präsidium erschien.

Über 3 Promille: Das ergab ein Atemalkoholtest bei einem Herner, der betrunken im Präsidium erschien.

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Herne/Bochum.  Ein Mann aus Herne ist betrunken zu einem Termin bei der Polizei erschienen – mit dem Auto. Hintergrund: „eine heftige Party mit Nachwirkungen“.

Betrunken ist ein Herner (60) zu einer Anhörung im Polizeipräsidium Bochum erschienen – mit dem Auto. Wegen einer Verkehrsunfallflucht sollte der Mann am Montagmorgen mit der Polizei sprechen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dabei sollte er auch sein Auto vorzeigen.

Während des Gesprächs fiel einem Polizisten starker Alkoholgeruch bei dem Herner auf. Darauf angesprochen, berichtete der 60-Jährige, dass er am Vortag auf einer Party gewesen sei. „Die Party hatte offenbar heftige Nachwirkungen“: So kommentiert ein Polizeisprecher die 3,08 Promille, die ein Atemalkoholtest ergab.

Folge: Die Polizeiärztin entnahm dem Herner eine Blutprobe, die Beamten stellten den Führerschein des 60-Jährigen sicher und untersagten ihm die Weiterfahrt.

Leserkommentare (4) Kommentar schreiben