Frauenhaus Herne erhält 10 000 Euro

Herne.  Der „Cranger Kirmeskalender“ verkürzt alljährlich, wie ein Adventskalender, das Warten auf den Rummel. Am Mittwochabend, einen Tag vor dem Start der Kirmes, hat der Leo-Club Wanne-Eickel die Gewinner seiner Kirmeskalender-Aktion zur Preisübergabe eingeladen.

Der „Cranger Kirmeskalender“ verkürzt alljährlich, wie ein Adventskalender, das Warten auf den Rummel. Am Mittwochabend, einen Tag vor dem Start der Kirmes, hat der Leo-Club Wanne-Eickel die Gewinner seiner Kirmeskalender-Aktion zur Preisübergabe eingeladen.

Gewinner, so heißt es in einer Mitteilung von Stadtmarketing, sei vor allem aber das Frauenhaus Herne: Dessen Förderverein habe sich über eine 10 000-Euro-Spende freuen können. Jana Biermann vom Leo-Club, der den Kalender verantwortet, berichtete, dass alle 3000 Exemplare für je fünf Euro verkauft worden seien. Vom Erlös in Höhe von 15 000 Euro gingen zwei Drittel ans Frauenhaus, der Rest in soziale Projekte.

Jeder Käufer eines Kirmeskalenders nahm an einer Verlosung teil. Zu den Hauptpreisen gehörten etwa das Originalbild des Kalender-Motivs von Uli Pforr, eine Musical-Reise nach Hamburg oder Trikots der Revier-Bundesligisten FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Zahlreiche Preisträger nahmen ihren Gewinn am Mittwoch persönlich in Empfang. Wer verhindert war, kann Preise, die mit der Cranger Kirmes in Verbindung stehen (Crangepässe, Kirmespakete), noch bis Samstag, 12. August, in der Ruhr-Apotheke am Buschmannshof abholen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik