A43-Ausbau

Forellstraße in Herne wegen A43-Ausbau zwei Tage gesperrt

Die Brückenbauarbeiten sind in vollem Gang.

Die Brückenbauarbeiten sind in vollem Gang.

Foto: Hans Blossey

Herne.   Die Forellstraße in Baukau wird in der kommenden Woche an zwei Tagen voll gesperrt. Grund sind Brückenarbeiten im Zuge des A43-Ausbaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Forellstraße in Herne unter der A43-Autobahnbrücke wird am Mittwoch, 24. April, und Donnerstag 25. April, zwischen 9 und 18 Uhr in beiden Fahrtrichtungen. Das teilt Straßen.NRW mit.

Eine Umleitung ist laut Straßen.NRW eingerichtet. Sie führt über den Westring, die Cranger Straße und die Rottstraße. Die Zufahrt zur Tennisanlage bleibt offen. Entsprechend wird auch der öffentliche Nahverkehr umgeleitet: Für die HCR-Linie 323 entfallen die Haltestellen Baukauer Straße und Hülsmanns Hof. Die Haltestelle Forell-/Kaiserstraße in Fahrtrichtung Wanne-Eickel wird auf die Kaiserstaße verlegt. Die Sperrung ist notwendig, weil an der Brücke ein Traggerüst abgebaut werden muss.

Die Arbeiten sind Teil des sechsspurigen A43-Ausbaus, der im Herner Stadtgebiet insgesamt bis 2026 dauern soll. Die Brücke Forellstraße wird allerdings deutlich früher fertig: Schon Anfang 2020 sollen hier die Arbeiten in beiden Fahrtrichtungen beendet sein.

Straßen.NRW bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, ihre Fragen oder Anregungen zum A43-Ausbau per Mail an Neue-A43@strassen.nrw.de schicken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben