Unternehmen

Firmenkauf: Remondis übernimmt Müntefering-Gockeln in Herne

Das Cranger Recyclingunternehmen Müntefering-Gockeln wird von Remondis übernommen.

Foto: Jürgen Theobald

Das Cranger Recyclingunternehmen Müntefering-Gockeln wird von Remondis übernommen. Foto: Jürgen Theobald

Herne.   Remondis übernimmt Müntefering-Gockeln in Herne-Crange, darauf haben sich die Recyclingunternehmen geeinigt. Was aus den Mitarbeitern wird.

Der große Entsorger Remondis übernimmt das Cranger Familienunternehmen Müntefering-Gockeln. Das bestätigten die Unternehmen gegenüber der WAZ. Die etwa 70 Mitarbeiter sollen übernommen werden, sagte Firmenchef Karl-Heinz Gockeln.

Details zur Übernahme des Cranger Recyclingunternehmens nannten die beiden Entsorger noch nicht. Nur so viel: Der Kauf stehe unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung, so Carina Hölscher, Sprecherin des Recycling-Unternehmens Remondis (Lünen). Firmenchef Gockeln will erst kommende Woche Einzelheiten zum Verkauf nennen. Er sagt aber: „Der Standort bleibt bestehen.“ Und: Die Mitarbeiter würden bei Remondis weiterbeschäftigt. Darüber seien sie kurzfristig informiert worden.

An der Kurhausstraße gegründet

Das Ehepaar Helene Müntefering Gockeln und Karl-Heinz Gockeln gründeten das heutige Unternehmen H. Müntefering-Gockeln Wertstoffrecycling & Containerdienst GmbH im Jahr 1980 auf dem elterlichen Betriebsgelände auf der Kurhausstraße, heißt es in der Chronik des Unternehmens. Später zog der Abfallentsorger nach Bochum an die Riemker Straße. Als das dortige Gelände zu klein wurde, ging Münte­fering-Gockeln zur Jahrtausendwende an die Hafenstraße.

In Crange betreibt das Unternehmen auf 65 000 Quadratmetern zahlreiche Dienstleistungen rund um die Müllentsorgung. So hat Müntefering-Gockeln unter anderem eine Abfallbehandlungsanlage. Etwa 30 Tonnen Wertstoffe, allesamt von Bauschutt und gewerblichen Abfällen, werden täglich auf den Förderbändern sortiert. Außerdem hat das Unternehmen einen Bestand von 1500 Containern und bietet die Organisation und die Durchführung von Haushaltsauflösungen sowie Hof- beziehungsweise Straßenreinigungen an. Der Umsatz betrug zuletzt etwa zwölf Millionen Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik