Freizeit

Ferienspaß trotz Corona: Diese Angebote gibt es in Herne

Das Lago hat seit Juni wieder geöffnet. Hier ein Archivbild mit Antonia (links) und Sophia, die das Lago im Juli besucht haben.

Das Lago hat seit Juni wieder geöffnet. Hier ein Archivbild mit Antonia (links) und Sophia, die das Lago im Juli besucht haben.

Foto: Alexa Kuszlik / FUNKE Foto Services

Herne.  Die Hälfte der Herbstferien ist rum. Damit es in der zweiten Woche nicht zu langweilig wird, hat die WAZ Freizeitangebote zusammengestellt.

Urlaubsreisen fallen aus. Treffen in größeren Gruppen sind nicht mehr ohne Weiteres möglich. Und das Wetter ist auch durchwachsen. Keine Frage: Diese Herbstferien bergen für Familien großes Langeweile-Potenzial. Doch es gibt in Herne einige Freizeitangebote, die auch in Corona-Zeiten Spaß versprechen. Eine Übersicht für die zweite Ferienhälfte:

Der Pest auf der Spur

Wo kam die Pest eigentlich her und wie verbreitete sie sich? Diese und viele andere Fragen beantwortet die aktuelle Sonderausstellung im LWL-Museum für Archäologie , die noch bis zum 15. November zu sehen ist. Auch ein Besuch der Dauerausstellung lohnt sich immer. Das Forschungslabor und die dortigen Mitmach-Angebote werden aktuell nur samstags, sonntags und feiertags angeboten. Das Museum hat Di, Mi, Fr von 9 bis 17 Uhr, Do von 9 bis 19 Uhr und am Wochenende von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist für Kinder und Schüler kostenfrei, Erwachsene zahlen 6 Euro für die Sonderausstellung und 9 Euro für das Kombiticket.

Unendliche Weiten

In der zweiten Ferienwoche lautet das Motto im Spielzentrum, Jean-Vogel-Straße 17, „Weltraum“. Montag bis Donnerstag von 14 bis 18 Uhr erkunden Kinder von sechs bis zwölf Jahren den Weltraum. Sie basteln ein Sonnensystem, lassen Raketen steigen, kosten echte Astronautennahrung und erfahren viel über Planeten und Sterne. Maximal 18 Kinder können am Wochenprogramm teilnehmen. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Kontakt: Susanne Klaus HER 46 04 18. Natürlich ist auch die Spieliothek über die Ferien geöffnet.

Kinder- und Jugendtreffs

Der Heisterkamp, Heisterkamp 62, bietet ebenfalls ein Ferienprogramm an. In der zweiten Woche kann täglich gebastelt werden. Kürbisse aushöhlen und schnitzen steht ebenso auf dem Programm wie ein Chaos-Spiel um den Heisterkamp. Für Donnerstag, 22. Oktober, ist eine Ferienabschluss-Party mit dem Clown „LIAR“ geplant. Anmeldung erforderlich. Die Jugendlichen können am Herbstfeuer grillen, an der Kreativwerkstatt oder am Dart-Turnier teilnehmen, sich eine eigene Pizza zum Filmabend backen und mehr. Für sie gibt es eine Grusel-Party. Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt, deshalb wird um Anmeldung gebeten unter: WAN 37 55 91 oder derheisterkamp@herne.de.

Im Kinder- und Jugendzentrum „Die Wache“ , Mont-Cenis-Straße 292, lautet das Motto für die Ferien „Ritsch, ratsch, rutsch – werken, bewegen, kreativ ausleben.“ Do it yourself Lampenschirme, Plotten, Slime und Stencil – Das Team hat sich vieles ausgedacht. Anmeldung erforderlich unter HER 6 14 28 oder diewache@herne.de.

Im Städtischen Kinder- und Jugendtreff „Am Freibad“, im Stadtteilzentrum Pluto sowie am Abenteuerspielplatz Hasenkamp sind ebenfalls zahlreiche Aktionen für Kids und Jugendliche geplant. Eine Übersicht über alle Angebote gibt es unter www.herne.de/Meldungen/News-Detailansicht_140353.html

Pelzige Gesellen

Der Minizoo im Volksgarten Eickel, Lohofstraße 22, ist immer einen Ausflug wert. Er ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Gleiches gilt für den Tierpark im Gysenbergpark. Heimattiergehege und Streichelzoo machen nicht nur kleinen Besuchern Freude. Neben den heimischen Tieren finden sich hier auch Alpakas, die bei den Besuchern besonders beliebt sind.

Lesung im Theater

Im Kleinen Theater Herne gibt es in den Herbstferien ein besonderes Bühnenprogramm: Die Lesung „Rafik Schami – Erzähler der Nacht“ (24. Oktober) und die Lesung „Edgar Allen Poe – Der schwarze Kater“ (25. und 29. Oktober). Die Tickets kosten je 9 Euro und sind online sowie an ausgewählten Tagen an der Theaterkasse erhältlich. Die Plätze werden zugewiesen, am Einlass wird kurz kontaktlos Fieber gemessen, außerdem werden die Daten der Besucher erfasst. Weitere Infos unter www.theater-herne.de. Ticket-Hotline HER 91 11 91.

Laser Tag

Blaze LaserTag, Bahnhofstraße 162-168, bietet in den Herbstferien weitere „AllYouCanPlay-KidsSpecials“ an. Mindestens fünf Spiele sind garantiert. Im Preis inbegriffen sind die Getränke- sowie die Knabberflat und ein kostenloses Gruppenfoto. Es dürfen maximal 42 Spieler in drei Gruppen antreten. Die Aktionen starten samstags und sonntags von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Der Preis beträgt pro Person 17 Euro. Plätze können unter info@blaze-lasertag.de oder unter HER 92 92 444 reserviert werden.

Bahnen ziehen

Die Schwimmbäder auf dem Stadtgebiet sind trotz Corona geöffnet. Wer schwimmen gehen möchte, muss allerdings ein paar Dinge beachten. Im Wananas ist es ratsam, vorab ein E-Ticket für einen bestimmten Zeitslot zu buchen. Wer seine Eintrittskarte direkt an der Badkasse erwerben möchte, muss damit rechnen, nicht ins Bad zu kommen, wenn zu viele Gäste da sind. Zudem muss am Eingang ein Meldebogen ausgefüllt werden. Im Foyer bis zum Umkleidebereich muss eine Mund-Nasenbedeckung getragen werden. Es wird empfohlen direkt mit angezogenen Schwimmsachen zu kommen. Aktuelle Infos gibt es unter www.wananas.de.

Im Südpool und im Lago gelten ebenfalls die Abstands- und Hygieneregeln für Schwimmbäder. Die Daten der Gäste sowie Zeitpunkt des Betretens und Verlassens des Bades werden unter Vorlage des Ausweises dokumentiert. Ein Recht auf Einlass besteht nicht. Da die Bäder die Situation stets an das aktuelle Geschehen anpassen müssen, sollte man sich vor dem Besuch auf den Homepages informieren: www.suedpool-herne.de und www.gysenberg.de.

Alle Angaben sind vorläufig und können sich aufgrund der aktuellen Corona-Situation jederzeit ändern.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben