Ungewöhnliches Geschäft

Erster Second-Hand Laden für Tierzubehör in Herne eröffnet

Anke Probst mit ihrer französischen Bulldogge Chucky freut sich über die ersten positiven Reaktionen auf ihre Geschäftsidee.

Foto: Jürgen Theobald

Anke Probst mit ihrer französischen Bulldogge Chucky freut sich über die ersten positiven Reaktionen auf ihre Geschäftsidee. Foto: Jürgen Theobald

Herne.   Anke Probst bietet seit Mitte November Second-Hand-Tierzubehör an der Mont-Cenis-Straße in Sodingen an. So kam sie zu dieser ausgefallenen Idee.

Leinen, Körbe, Transportboxen oder sonstiges Zubehör für Tiere kann ganz schön teuer sein. Vor allem, wenn Tierhalter etwas nur vorübergehend benötigen, ist eine große Neuanschaffung ärgerlich. Das dachte sich auch Anke Probst, die für ihren Hund Chucky für die Zeit nach einer Operation eine kleine Treppe und einen Transportbuggy brauchte. „Es gibt gebrauchte Artikel für Tiere nur im Internet“, sagt Anke Probst, die Tierpsychologie und Verhaltenstherapie studiert hat und heute Verkäuferin, Trainerin und Ausbilderin ist. „Man kann die Sachen nicht vorher ansehen. Und wenn es nicht richtig ist, hat man die Probleme mit dem Umtausch.“ So entstand die Idee für ihr ungewöhnliches Geschäft: Am 15. November hat sie einen Laden für Second-Hand-Tierzubehör eröffnet.

Wer den Laden an der Mont-Cenis-Straße 237 betritt, wird meist von der französischen Bulldogge Chucky begrüßt, die darin hin- und hertrippelt. Für ihre Geschäftsidee hat Anke Probst bereits im Vorfeld viel Zuspruch im Freundeskreis erhalten. „Ich habe selber drei Hunde und weiß, was Tierbesitzer brauchen“, erklärt die 52-Jährige. „Bislang wird das Konzept sehr gut angenommen.“

Sortiment bereits erweitert

Kunden erzählen immer wieder, dass sie ungern im Internet bestellen und froh sind, nun die Sachen in die Hand nehmen zu können. Gerade bei Kleidungsstücken für Tiere sei dies ein enormer Vorteil, da sie direkt anprobiert werden könnten. „Ich habe mein Sortiment bereits erweitert und biete einen Mix aus Second-Hand, Restposten und Neuwaren an“, erklärt Anke Probst.

Die gebrauchten Tierartikel kaufe sie auf Kommission. Alles werde vor dem Verkauf gereinigt und desinfiziert. Alle Artikel seien einzeln nummeriert, so dass sie beim Verkauf genau nachvollziehen kann, wer dafür Geld erhält. Auch wenn es aktuell hauptsächlich Zubehör für Hunde gibt, freut sich Anke Probst über weitere Tierprodukte. „Ich bin da nicht eingeschränkt und kaufe beispielsweise auch Aquarien an.“

Neben den gebrauchten Artikeln bietet Probst Kauartikel für Hunde sowie Futter an. „Mir ist wichtig, hochwertige Bioware, aber auch Außergewöhnliches anzubieten.“ Wie beispielsweise die Weihnachtskekse für Hunde, die in der Weihnachtszeit ein beliebtes Mitbringsel sind. Ebenso beliebt seien Loops und andere handgearbeitete Accessoires für Hunde. Herstellerin ist eine Freundin der Ladenbesitzerin. Gefragt seien darüber hinaus Biothane-Leinen. „Sie sehen aus wie Leder, sind aber wesentlich unempfindlicher gegen Schmutz.“

Probst hat vor der Eröffnung viel recherchiert, aber in der Umgebung kein Geschäft mit einem ähnlichen Konzept gefunden. Befragt man Onlinesuchportale, sind die nächsten Treffer Oldenburg oder Bayern. Das ungewöhnliche Konzept besteht nicht nur aus gebrauchtem Tierzubehör. Das 130 Quadratmeter große Ladenlokal verfügt neben dem Verkaufsraum über eine kleine Halle, die Tierbesitzer stundenweise anmieten können. „Wer kleinere Hunde bei schlechtem Wetter etwas toben lassen möchte oder einen Platz sucht, um sein Tier zu trainieren, ist bei mir richtig.“ Der Raum biete Möglichkeiten für unterschiedliche Nutzungen.

Standort außerhalb der Innenstadt

Den Standort für das Ladenlokal habe Anke Probst mit Bedacht außerhalb der Innenstadt gewählt. „Zum einen wollte ich nicht, dass wir mit einem normalen Tierzubehörgeschäft verwechselt werden“, erklärt sie. Denn der Laden für Second-Hand Tierzubehör soll mehr sein als das: „Ich würde mich freuen, wenn er sich als Begegnungsstätte etabliert. Wir haben immer Kaffee und Kekse da, so dass man sich gemütlich austauschen kann.“

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik