Fahndung

Drei Jugendliche schießen auf Bushaltestellen in Wanne

Glassplitter an der Bushaltestelle am Heinz-Rühmann-Platz.

Foto: Polizei

Glassplitter an der Bushaltestelle am Heinz-Rühmann-Platz.

Herne.  Die Polizei fahndet nach Jugendlichen, die in Wanne-Eickel auf Bushaltestellen geschossen haben sollen. Auch am Jobcenter ging etwas zu Bruch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Trotz intensiver kriminalpolizeilicher Ermittlungsarbeit kennt die Polizei die drei Jugendlichen noch nicht, die in der Nacht auf den Samstag, 7. April, in Wanne auf Wartehäuschen von Bushaltestellen an der Heidstraße, am Heinz-Rühmann-Platz, an der Gerichtsstraße sowie an der Rathausstraße geschossen haben.

Außerdem sollen sie eine Scheibe des Jobcenters an der Heidstraße und eine Lampe an der Schule an der Stöckstraße beschädigt haben.

Trio rennt in Richtung Rathausstraße davon

Am späten Freitag, 6. April, hatte ein Zeuge drei junge Männer gegen 23.30 Uhr beobachtet. Einer schoss laut Polizei augenscheinlich mehrfach mit einer schwarzen Pistole auf die Verglasung der dortigen Bushaltestelle, die dann auch zersprang. Danach rannte das Trio in Richtung Rathausstraße davon.

Die Jugendlichen sind circa 15 bis 20 Jahre alt und waren dunkel gekleidet. Die Polizei bittet unter den Rufnummern 0234/ 909-4610 oder -4441 um Hinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik