Show

„Die Magier“ unterhalten in Herne mit Witz und Poesie

„Die Magier 2.0“: Christopher Köhler, Lars Ruth, Swann und Sam Cole kommen in die Flottmann-Hallen.

„Die Magier 2.0“: Christopher Köhler, Lars Ruth, Swann und Sam Cole kommen in die Flottmann-Hallen.

Foto: Christopher Huppertz

Herne.  Vier Zauberkünstler starten ihre neue Tournee in Herne: „Die Magier 2.0“ zeigen am Mittwoch in den Flottmann-Hallen, was sie drauf haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach der ersten erfolgreichen Deutschland Tour im vergangenen Jahr kehren „Die Magier“ mit einer neuen Show auf die Bühne zurück und starten in den Flottmann-Hallen ihre Herbst-Tour durch zahlreiche deutsche Städte. Nach dem Auftakt am Mittwoch, 18. September, 20 Uhr, geht es in den nächsten Wochen weiter in verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens.

Vier Zauberkünstler sind Meister ihres Fachs

Vier von Grund auf unterschiedliche Magier-Charaktere, die alle Meister ihres Fachs sind, zelebrieren laut Ankündigung eine eine höchst unterhaltsamen Show, „mal emotional, mal poetisch, dann wieder bizarr oder zum Kreischen witzig - eine Achterbahnfahrt der magischen Unterhaltung“.

Und das sind „Die Magier 2.0“: Christopher Köhler, „Der Lustige“, ist Gründer und Moderator der Magier. Auf Augenhöhe mit dem Publikum zeigt Köhler „mit saloppem Mundwerk Publikums-Improvisationen, die einmalig, saukomisch und absurd sind“. Lars Ruth, „Der Seher“, nimmt das Publikum mit auf eine Reise in die Welt des Übersinnlichen, in der die Besucher zunächst bezweifeln, ob ihr Reiseführer „die Gabe“ besitzt und sie ihren Sinnen trauen können. Swann, „der Maskierte“, lässt Illusionen, Musik, Schauspiel, Licht und Tanz verschmelzen und schafft laut Ankündigung „unvergessliche Bilder“ und eine kaum beschreibbare Atmosphäre auf der Bühne. Sam Cole, „Der verrückte Charmeur“, hat angeblich „durch einen Unfall in einer radioaktiven Magnetfabrik in Chicago leider seinen Verstand verloren, dafür aber magische Kräfte entwickelt“. Damit bringt er sein Publikum nicht nur zum Klatschen, sondern auch zum Swingen oder Tanzen. Die Zaubershow ist nicht für Kinder unter zwölf Jahren geeignet.

Tickets kosten im Vorverkauf 25 Euro, ermäßigt 20 Euro (plus Gebühren), an der Abendkasse 30 Euro/25 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben