Cranger Kirmes

Cranger-Kirmes-Umzug: Fußgruppe organisiert Ersatzfest

„Sei crazy! Bis zum Schluss!“ Mit diesem Motto eroberten die Aktiven des Fördervereins der Palliativstation im EvK Herne und des Ambulanten Hospizdienstes im August 2019 die Herzen der Kirmesfans. 

„Sei crazy! Bis zum Schluss!“ Mit diesem Motto eroberten die Aktiven des Fördervereins der Palliativstation im EvK Herne und des Ambulanten Hospizdienstes im August 2019 die Herzen der Kirmesfans. 

Foto: Hospizdienst

Herne.  In diesem Jahr gibt es in Herne weder eine Cranger Kirmes noch einen Festumzug. Eine Fußgruppe will die Erinnerung daran aber aufleben lassen.

„Sei crazy! Bis zum Schluss!“ Mit diesem Motto haben die Aktiven des Fördervereins der Palliativstation im Evangelischen Krankenhaus (EvK) Herne und des Ambulanten Hospizdienstes im August 2019 beim letzten Cranger-Kirmes-Umzug den zweiten Platz beim Wettbewerb um die originellste Fußgruppe erreicht. Auch wenn Kirmes und Umzug in diesem Jahr ausfallen: Diese Erinnerung an Hernes 5. Jahreszeit will die Kreativgruppe des Fördervereins wieder aufleben lassen – mit einer bunten Veranstaltung am „Kirmessamstag“, 7. August, auf dem Gelände des Ambulanten Hospizdienstes, Bahnhofstraße 137.

„2021 wollten wir mit der Kreativgruppe wieder beim Kirmesumzug vertreten sein, aber Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagt Annegret Müller in einer Mitteilung. Die Koordinatorin beim Ambulanten Hospizdienst widmet sich nun ehrenamtlich dem kreativen Tun. Die Teilnahme am Umzug und die Preisverleihung im Bayernzelt sei allen Ehrenamtlichen bis heute unvergesslich und zaubere immer wieder ein Lächeln auf die Gesichter, so Müller. Deshalb habe man sich entschlossen, am traditionellen „Kirmessamstag“ ein kleines Erinnerungsfest zu veranstalten.

Cranger-Ersatzveranstaltung von 11 bis 16 Uhr

Die Veranstaltung trage den Titel „Wir schenken ein Lächeln“ und finde zwischen 11 Uhr und 16 Uhr statt. Der Eintritt sei frei. Das Programm biete Überraschungen und Kleinigkeiten für alle Generationen. Freuen dürften sich die Gäste unter anderem auf selbst gebackene Kirmesherzen und Smileys aus Lebkuchen sowie gebrannte Mandeln. Der Erlös des Tages unterstütze die ehrenamtliche Sterbebegleitung des Hospizdienstes.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herne / Wanne-Eickel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben