Cranger Kirmes

Cranger Kirmes: mehrere Einsätze der Feuerwehr am Montag

Die Feuerwehr kümmert sich um die Absperrung an der Cranger Kirmes.

Die Feuerwehr kümmert sich um die Absperrung an der Cranger Kirmes.

Foto: Michael Muscheid

Herne.   Wegen einer defekten Stromleitung ist ein Zugang zur Cranger Kirmes gesperrt worden. Gasgeruch wurde an anderer Stelle gemeldet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Feuerwehr hat am Montagabend einen der großen Ein- und Ausgänge zur Cranger Kirmes gesperrt. Grund dafür war ein Schaden einer Stromleitung in der Erde. Zunächst hatte es geheißen, dass es ein Gasleck gegeben habe. Die Stadtwerke teilten am Dienstagnachmittag aber mit, dass ein Stromkabel ausgefallen sei und offenbar für Gerüche gesorgt habe.

Die Feuerwehr sperrte den Bereich an der Ecke Rathausstraße/Cranger Heide weiträumig ab. Die Kirmesbesucher mussten das Gelände über einen der anderen Ausgänge verlassen. Auch die Busse durften in dem Bereich vorerst nicht halten. Wegen einer Verpuffung in der Leitung für Strom wurde kurzzeitig der Strom unterbrochen.

Zwei weitere Einsätze in der Nähe

Zudem kam es an dem Abend zu einem weiteren Einsatz mit einem überhitzten Kabel. Während des Einsatzes meldeten Passanten an einem Verteilerkasten an der Rathausstraße/Dorstener Straße Gasgeruch.

Während dieser Einsätze wurde die Feuerwehr zudem noch zum Eickeler Bruch gerufen. Dort kam es zu einer heftigen Rauchentwicklung durch einen Holzkohlegrill, die beim Grillen entstand. (red)

  • In einer vorigen Version dieses Artikels war die Rede von einem Leck einer Gasleitung. Am Dienstagnachmittag teilten die Stadtwerke mit, dass es sich bei den Gerüchen um eine Folge eines defekten Stromkabels gehandelt habe.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben